C O N R A D I  u e b e r  R E L I G I O N E N ::

Conradi ueber sich :: Conradi ueber Mutter Teresa :: Conradi ueber Beschneidung ::
Conradi ueber Religion? :: Conradi ueber RECHT??? ::
Conradi ueber UNRECHT??? :: Conradi ueber das Universum? ::



impressum  
 
 
 
 

 

Die Tuerkei ist in der NATO. Schmeisst Trump die da wieder 'raus? WIR WOLLEN Donald "The Donald" TRUMP jr.! Erdi Erdogan kaempft um die Aufnahme der Tuerkei in die EG. Und noch BEVOR er "drin" ist, sorgt er sich schon um die Meinungsfreiheit. Jetzt in der EG. Sobald er da Schlimmes bemerkt schaeumt er. Und wird unverschaemt. Weil Einer einen Witz gemacht hat, der keiner war. Noch dazu ueber ihn. Da ist dann SOFORT Schluss mit lustig.

Dann bestellt er den deutschen Botschafter ein. Das macht man, wenn man den Mann zur Schnecke machen will.

Das darf er. Und das muss er. Denn es geht ja schliesslich um das Reich seines gottes. Und um gott Erdogan. Wer sich ueber Erdi lustig macht beleidigt schliesslich gott.

Bieten wir ihm den Eintritt in die EU, damit er auch bei uns die Meinung regeln kann? Oder bieten wir ihm den Austritt aus der NATO?

Wie auch sonst, mache ich, wo immer moeglich, den reality-check. Damit die" mich nicht ... hmmmm ... verarschen koennen.

(literarisch korrekt sollte ich hier vermutlich irgendetwas schreiben wie zB. "Damit es Menschen, die mich mit fragwuerdigen Informationen in ihrem Sinne indoktrinieren wollen - so wie ich das hier mit Ihnen mache? - , NICHT GELINGT.)

Dafuer habe ich bei meiner ersten Landung in Istanbul exakt 2 Minuten benoetigt, und fast Alles war klar. Danach musste ich keine Zeitung mehr lesen. Die Tuerkei hatte sich mir bereits fast KOMPLETT offenbart. OBWOHL ich der Mutterzunge des Kuemuel Uezyguen nicht maechtig bin. Und das geht SO:

Smartphone 'raus, Aeroplane-mode "off", Radio "on", scan. 45 Sekunden spaeter: gescannt. Dann schalte ich die empfangenen Sender durch. 70 Sekunden spaeter wusste ich Bescheid:

Weil: Auf der ganzen Skala KEIN englischsprachiger Sender zu finden ist. Und KEINE Pop-, keine Rockmusik. Christina Aguilera findet in tuerkischen Radiostationen nicht statt. (Womit wir beim deutschen wdr waeren - das an anderer Stelle!)

- Die "Rolling Stones" (Durchschnittsalter 71,5 in 2016) haben just Havanna gerockt: "Sympathy for the devil".

Zum ersten Mal nach Fidel Castro's verbrecherischer Revolution, die ein ganzes Volk zurueck in die Steinzeit stuerzte. Der moribunde Castro wuetet aktuell dazu, waehrend er so gut wie im Sarg schnuffelt, in den er bereits vor 60 Jahren gehoert haette, waehrend andere Leute John F. Kennedy, einen Mann der FREIHEIT, erfolgreich da hinein brachten, auf dem Weg nach unten ist: "„We don't need the empire to give us presents.“ " - Sie wissen, dass die HEUTE NOCH ihre Aecker mit Rindern und Holzpfluegen bearbeiten?). Weil Rockmusik fuer Kommunisten vom Leibhaftigen gemacht und somit des Teufels ist.

Stattdessen in Istanbul zu 100% BlaBlaBla a la shriekshriekquengel und Moscheen-Suren-Schrebbel-Singsang. Den ich manchmal privat FREIWILLIG hoere: weil es gute Musik gibt. Ungeachtet des religioesen Polit-Humbugs.

Das war der realtiy-check. Ergebnis: ich befinde mich im Islam-Staat, und TOTALER Medienzensur. Und in einem Land, das minimalen Anforderungen an Rechtsstaatlichkeit nicht genuegt. Das GENUEGT. Capsice?

"VERSTEHEN" bedeutet AUCH: Passt NACH realitycheck das Bild? Wir WISSEN, dass Erdogan Oel von ISIS kauft. Wir wissen, dass der NATO-Partner Erdogan den Russen einen Jet weggeschossen hat, mit dem die ISIS angegriffen haben.

Wir WISSEN, dass Erdogan an ISIS Waffen liefert, und dass er sich von Angela Merkel dafuer bezahlen laesst, die von ISIS Vetriebenen in der Tuerkei zu dulden. So dass er wieder mehr Waffen fuer ISIS kaufen kann?

Zahllose Beweise fuer Waffenlieferungen der Tuerkei an ISIS. Frau Merkel verhandelt mit Erdogan und bezahlt ihn. Als wenn nichts waere.

Hat das bereits genuegt, um den MACHTmenschen (Maenner sind GROESSER! Mensch, also!) putin (klein geschrieben, damit's passt) auf die Knie zu bringen? Waehrend fast die ganze Welt erzittert und sich in den Staub wirft, wenn putin mit den Ketten rasselt? Trump: Ich werde mit putin ANDERS VERHANDELN!

Hat ISIS durch Erdogan's Abschuss putin BESIEGT? Da war ja auch noch der Abschuss einer russischen Passagiermaschine durch ISIS in Aegypten. Haelt der russische zwerg sich deshalb jetzt in Syrien zurueck? Ist putin auch nur eine Eierschlange? Kennedy hat Chruschtschow (links) mit HAERTE und ENTSCHLOSSENEM HANDELN im Handumdrehen klein gekriegt ("Kuba Krise"), BESIEGT!

Hat Erdogan uns jetzt erneut gezeigt, wie man mit Russland verhandelt? Damit diesmal ISIS gewinnt?

REALITY - CHECK!!!!!!

Nicht neu ist, dass Russland gegnerische Spionageflugzeuge (Gary Power's U2 am 1. Mai 1960. Mit Einschraenkungen: Russland konnte die U2 erst abschiessen, als sie wegen Triebwerksdefekt Hoehe und Geschwindigkeit verlor.) abschiessen kann.

Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

--- Powers wurde spaeter, am 10.Februar 1962, auf der Glienicker Bruecke in Berlin gegen den Spion Rudolf Abel und einen biederen Studenten am Checkpoint Charlie ausgetauscht. Das wird thematisiert im aktuellen Hollywood-Streifen mit Tom Hanks in der Hauptrolle, von Steven Spielberg, "Bridge of Spies". Sehr sehenswert. ---

Die dramatische Geschichte "Bridge of Spies"

wikipedia: Abschuss der Lockheed U-2 "Dragon Lady" des Piloten Gary Powers am 1.Mai 1960.

Auch ohne Leistungsverlust abschiessbar hingegen waren fuer die Russen zivile "Spionage"-Passagiermaschinen, etwa die Boeing 747-230B der Korean Air Flug 007 westlich von Sachalin.

Von Michel Gilliand - Gallery page http://www.airliners.net/photo/Korean-Air-Lines/Boeing-747-230B/0597272/LPhoto http://cdn-www.airliners.net/aviation-photos/photos/2/7/2/0597272.jpg, GFDL 1.2, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27063015

wikipedia: "Korean-Air-Lines-Flug 007 war die Flugnummer einer zivilen Boeing 747 der Korean Air Lines, die durch einen Abfangjäger der sowjetischen Luftverteidigung wegen Verletzung des Luftraumes am 1. September 1983 über internationalen Gewässern westlich der Insel Sachalin abgeschossen wurde. Alle 269 Personen an Bord kamen zu Tode."

Ein kurzes Wort zur russischen "Logik": Das war ENTWEDER und WIRKLICH ein Spionageflug der Korean Air in russischem Luftraum. ODER es war ein normaler Flug auf legaler Route ueber internationalen Gewaessern. Im internationalen Luftraum durften die Russen die 269 Passagiere auch dann nicht ermorden, wenn das Alle Spione waren. Weil JEDER internationale Gewaesser und internationalen Luftraum photographieren darf.

Der NATO-Staat Tuerkei kann russische KAMPFFlugzeuge abschiessen - Hat er das wohl mit Wissen und Billigung der USA getan?

Devise lautet: KEINE Kritik an Erdogan! Weil das BLASPHEMIE ist! Und Scherze oder gar Witze gehoeren auch abgeschafft (an diesen Satz haette mein Deutschlehrer "AUSDRUCK!" geschrieben. Ich setze das bewusst.)

Leute! Kommt! Seid FAIR! MIR gegenueber!!! Eine derartige Analyse habt Ihr NOCH NIE irgendwo anders gesehen!

! ! ! Achtung: unten WICHTIGE Aktualisierung 2013 ! ! !

DAS ist die Wirklichkeit!

Wie blöd sammer denn nun wohl?

Politische Zensur/Manipulation durch Manipulation der Sprache

Richtig, Dr. Specht: "Sprachpolizisten" (sind) "SPRACHVERBRECHER!!!"

Die hohen erhabenen Blitzbirnen, die den Duden verantworten, entwerten, degradieren letztendlich sich selbst, wenn sie sich nicht als Hueter guter, richtig gebrauchter deutscher Sprache verstehen, sondern statt dessen FALSCHES (Gossen-!) Deutsch zu "richtigem" adeln.

Sie entwerten, sie beschaedigen was zu BESCHUETZEN ihre FUERDERSTE Pflicht ist!

Die Qualitaet der Arbeit am Duden draengt mir die Vermutung auf, dass in seinen Entscheidungsgremien ja wohl nicht etwa womoeglich gar auch ein paar ueberbezahlte Schulmeister (vulgo "Lehrer" - oder sollte ich sagen: "Leerer"? -) siTzen koennten.

Als die Faz die "neue deutsche Rechtschreibung" uebernahm und "wegen dem" ( guetiger grosser gott, gewaehre uns den Genitiv, obwohl der nichts mit "Genital" zu tun hat: wegen dem Dativ) zum "Alptraum" (was nun WIRKLICH eine RIESENGROSSE Eselei ist!) wurde, habe ich mein Abo gekuendigt. Die FAZ gab mir sehr viel spaeter in BEIDEM Recht und kehrte vom Falschen zum Richtigen zurueck.

Falls Sie mir nicht folgen koennen: Sprache ist dann und nur dann sinnvoll, wenn sie nicht von Sprachverbrechern sinnentleert wird. Nur dann vermittelt sie richtige Information,das richtige Verstaendnis.

Wenn der KFZ-Meister zum Lehrling ("AzuBi") sagt: "Hol' mir'n Englaender!" , und der laeuft auf die Strasse und bruellt: "Jemand von Euch Englaender??" dann ist etwas schwer verkehrt.

So wird denn der "Alptraum" von unverstaendigen Menschen keineswegs auf der Alpe gar schroecklich getraeumt, sondern es ist der Alb, der boese Geist, der an schlimmen Traeumen schuld ist. Deshalb ist "Albtraum" RICHTIG. Schreiben wir das mit "p" verlieren unsere Kinder den Bezug zur RICHTIGEN Bedeutung.

Der Duden bis heute nicht?

WIESO sollte ich den Duden kaufen, wenn da nur steht, dass die Vermobbung / Verschlichtung der Sprache es nunmehr gleichgueltig erscheinen laesst, wenn ich "Albtraum" mit "p" schreibe?

Die wollten ja auch bereits die grossen Buchstaben abgschaffen. Im Englischen, das ich weitgehend schaetze und liebe, gibt es die eh' nicht.

Deswegen kennt das Engliche zB keinen Unterschied zwischen distanziertem respektvollem "Sie", und dem persoenlichen "Du". Das "Du" hat in Deutschland ebenfalls STARK an Qualitaet und Differenzierung verloren, seit Jeder Jeden duzt. Entwertung der Sprache, Verlust an Differenzierung.

Wenn Jeder "Du" ist ist Keiner mehr "Sie". Ich will das nicht. Wenn Alles gleich ist ist nichts mehr anders. Sprache verliert die Praezision der Unterscheidung.

Zugleich wuerde das Deutsche den Unterschied verlieren zwischen "Sie" als Anrede und "Sie" als Plural. Den hinwiederum das Englische kennt und respektiert: "You", and "they".

Warum wollten die das tun? Warum machen die das?

Fuer mich riecht das gar SEHR nach Klassenkampf, nach Gleichmacherei, nach mehr Gerechtigkeit:

Obwohl der Bauer seine Schweine am Schmatzen erkennt, wollte man - tragendes Prinzip deutscher Schulpolitik!!! _ "mal wieder den Bildungsbuerger, die Lei(s)tungselite nach unten nivellieren, um die Rechtschreib- und also auch Verstaendnis - schwaechen der Arbeiterklasse zu kaschieren. Ein Albtraum. S. Albtraum.

Schau'n Sie, bitte: Selbst wenn man, was heute bereits zu beobachten ist, die Gossensprache zum Standard an den Universitaeten macht, werden die Unterschiede dennoch bleiben.

"Ey, Alder, was geht ab, ey?" Oder so. Ich bin froh, dass ich derlei nicht beherrsche und somit kein besseres, extremeres Beispiel zu geben vermag.

Weil die Kinder des wohlhabenderen Bildungsbuergertums nach wie vor sauber gewaschen und teuerer gekleidet sein werden, und:

Sie ruelpsen nicht.

Und solange wir die Kommata nicht abschaffen, weil Komma-Regeln elitaer sind, bleibt das Problem im Kern schon deshalb weiter bestehen.

Als ich ein kleiner Junge war, stand vor und/oder in fast jeder Kirche ein kleiner Kasten mit einem Mohren obendrauf, der nickte sobald man Geld einwarf (ANGEBLICH Hilfe für die "dritte Welt"). Heute politisch korrekt sogenannte Schaumküsse hiessen noch Negerküsse, auch gab es Mohrenköpfe als Gebäck, und zu Recht fand das niemand schlimm.

Seitdem hätte ich nach dem Willen der Demagogen vielfach umlernen/umdenken - etwa so alle 8 Jahre! - müssen, denn "Mohr" durfte ich alsbald weder mehr denken noch gar sagen! Neger ging noch, aber auch nicht lange, denn dann mußte ich auf "Schwarze" umschulen. - Damit war SOFORT klar, dass die Sprachverbrecher jedenfalls NICHT humanistisch gebildet waren, sondern auf Hauptschueler-Niveau agitierten, DENN: "neger" (engl./ital./span.: "negro") ist Latein und bedeutet "schwarz". Ist dasselbe, also! Deppert?

Welche Schulbildung haben diese duemmlichen Vollpfosten, die nicht kapieren, dass "Neger" und "Schwarzer" und "black" EXAKT dasselbe ist??? Uns aber wollen diese selbstauserkorenen Sprachfaschisten weismachen, dass es da beleidigende, diskriminierende Unterschiede gebe?

Ich habe eine gute Freundin, die Jen heisst. Ich nenne sie "Negra", die "Schwarze". Sie ist nicht tiefschwarz, aber nahe daran.

Das "black" fanden übrigens gerade die Schwarzen ganz toll - obwohl sie selbst das Wort "negro" nie als Problem sahen! - , wie der zu jener Zeit äusserst beliebte Slogan "Black is beautiful!" klar beweist! Seltsamerweise (?) empfanden ANDERE (die selbstlos selbst seit Generationen ohne Rücksicht auf das Selbstverständnis der Schwarzen engagiert nach wertneutralen Bezeichnungen für diese Menschen auf der Suche sind!) auch das schnell als diskriminierendes Schimpfwort, und ich mußte dann "Farbige" sagen, ohne Rücksicht darauf, ob das den Schwarzen denn wohl gefiel. Danach kam dann "Afro-Amerikaner" obwohl sehr viele Farbige das gar nicht sind!

Und "Farbige"? Wieso ueberhaupt so eine derart DUMME Bezeichnung wie "Farbige"? Ich gestehe zu: wenn ich Farbiger waere, wuerde ich die hohle Bezeichnung vermutlich auch als beleidigend empfinden. Farbig ist doch JEDER Erdenbuerger, von den Farblosen, einmal abgesehen, und damit entfaellt die Differenzierung. Ohne Differenzierung verliert Sprache aber ihre Praezision!

Wenn ich selbst schwarz wäre, dürfte ich mir jetzt den launigen Scherz erlauben zu sagen: "Alles egal, denn letztlich waren, sind und bleiben das doch immer Bimbos und Bananenbieger!" Als Weißer aber käme ich damit in Teufels Küche. Also sage ich es nicht, OBWOHL ich weiß, daß Farbige solche Witze über sich selbst machen. Daraus folgt, daß es selektive Meinungsfreiheit gibt, je nach Hautfarbe des die Meinung Äussernden! Und Rassismus, der sich darin aeussert, dass man sprachlich nach Hautfarbe unterscheidet. Die eine Rasse darf Farbige als Schwarze bezeichnen, die andere nicht. Ich selbst darf Deutsche als "Krauts" bezeichnen (englischer slang fuer Deutsche), tut das jedoch ein amerikanischer Neger ist das Beleidigung?

Zu einem Weissen, der NIX gelernt hat und auch NIX kapiert, sage ich folgerichtig: "Halt einfach die Klappe, Du Penner!" Den Sprachverbrechern zum Danke muss ich, falls der Adressat nun schwarz ist, und auch NUR dann, sagen: "Koenntest Du bitte Deinen Sprachfluss unterbrechen, Du fusel-durchduensteter Langschlaefer mit Migrationshintergrund, dafuer aber ohne Busch-Bildung, der Du mit Bananen grossgezogen wurdest!"

(Bananen, von denen die Dunkel-Deutschen in der SBZ 45 Jahre lang so verzweifelt wie vergeblich GETRAEUMT haben. Bedeutet: Bananen einerseits Beleidigung, und 1 Satz spaeter bereits Traum vom Paradies, sprachlich!)

Willkommen in Deutschland und seinem System sozialer Absicherung, liebe DeumiMi s

A propos "Migrationshintergrund": Seit die "Gastarbeiter" keine Gastarbeiter mehr sein duerfen, ist ja den Sprachverbrechern zum Danke ein Auslaender nur noch dann ein ebensolcher, wenn er als Tourist unterwegs ist. Sobald er ein bischen laenger bleibt, ist er nicht mehr Auslaender, sondern "Deutscher mit Migrationshintergrund" (und gefragt, ob er denn doch lieber "Englaender", "Tuerke" oder "Sudaner" bleiben moechte, sprachlich, wird er nicht), also ein "DeumiMi". Wir verdanken damit den Sprachverbrechern nunmehr nach dem "AzuBi" auch den "DeumiMi". Dafuer denen unseren tiefempfundesten Dank. - Oder aber eher doch unsere tiefste Verachtung?

Neger selbst nennen sich heute noch "Nigger", zur Begruessung OFT, zB. Vermutlich aber eher weniger als Beleidigung, denn als ihre Ironisierung. Kann mich irren. Ich sollte aber 'mal wagen, einen Neger mit "Hi, nigger!" zu begruessen. Moeglicherweise lacht der dann sogar, und gibt zurueck: "Du bist ja vielleicht 'mal gut drauf!" Aber ALLE Schwachkoepfe schreien laut auf: "RASSISMUS!"

Rassismus? Je nach Hautfarbe NICHT gleiches Recht fuer Alle?

Selektive Meinungsfreiheit bedeutet: RASSISMUS! In dem Moment, indem ich Begriffe abhaengig von MEINER Rasse UND/ODER nach der Rasse/Hautfarbe der Bezeichneten verwende oder verwenden soll ist das WAHRER Rassismus!!! Verstanden?

Mai 2014: Zum ersten Mal ein Schwarzer an der Spitze der "New York Times" (ich lese die!). Wir gratulieren Pulitzer-Preisträger Dean Baquet H E R Z L I C H ! FUER Meinungsfreiheit, GEGEN Zensur! GEGEN Dummheit, und GEGEN "political correctness"!!!

Gestatten Sie mir bitte, an dieser Stelle heute, am 10.8.2015, einzufuegen, dass ich entsetzt bin, aus insbesondere 2 Gruenden: Ich habe mein ganzes Leben lang in einem Elfenbeinturm verbracht in dem Irrglauben, ich wuerde in einer modernen, aufgeklaerten Gesellschaft leben. Das ist nicht der Fall. Wenn im 21. Jahrhundert, im 3. Jahrtausend internationaler Zeitrechnung noch 460 Abgeordnete im Bundestag FUER Merkel und ihr Gesetz zur Beschneidung stimmen, ist das geistiges Mittelalter - oder schlimmer. Ebenso entsetzt mich der Rassismus in der Polizei der USA, die heute noch vorzugsweise und regelmaessig farbige Kinder zu erschiessen beliebt. Ungestraft.

Das disqualifiziert nicht meine Zuneigung zu den USA, sehr wohl aber diskreditiert sich damit die Polizei dort. Polizeiapparate neigen zu faschistoidem Denken - auch in Deutschland. Zivilisation in D? Nur eine hauchduenne Decke? Dahinter Steinzeit, wie im Islam?

Der Herr Dr. Specht, dem ansonsten Dank gebuehrt, irrt in einem WESENTLICHEN Punkt, der von den youtube-Kommentatoren auch SOFORT begeistert missverstanden wird, nach dem Motto "Jaja, ist klar, jeder Mist kommt ja von den Amis!"

Das aber ist FALSCH!!! Den Amerikanern gebuehrt Lob und Dank, dass sie mit der Bezeichnung fuer den Vorgang dem Kind einen so passenden wie treffenden , die unertraegliche Manipulation der Sprache ironisierenden NAMEN gegeben haben!

Den Vorgang aber, die rassistische Manipulation der Begriffe durch die linken Gutmenschen, gab es bereits LANGE davor. Ich selbst nahm das als 6-jaehriger wahr, also 1958, denn damals verschwanden die Mohren vor den Kirchen, und der Sarotti-Mohr aus der Welt der Schokolade. Auf der Sarotti-Verpackung lachte froehlich der freundliche, schokoladenbraune Sarotti-Mohr: Bis die sprachlich reinigende deutsche Linke kam und Sarotti das nicht mehr wagte. NIEMAND wusste damals, dass das 20 Jahre spaeter "political correctness" heissen wuerde!

HERVORRAGEND dazu wikipedia "Politische Korrektheit" Da wird es RICHTIG erklaert. Der Begriff tauchte erst um 1980 in der Welt auf!

Politische Korrektheit

Fuer Humanisten ist der Quark sowieso 'ne olle Kamelle, denn: Wer George Orwell "1984" gelesen und verstanden hat, geschrieben 1946, FREUNDE!, laesst sich von political correctness NIE mehr auf die Rolle schieben!

George Orwell (eigentlich Eric Arthur Blair):
"Die englische Sprache ist von schädlichen Begriffen – wie etwa Freiheit – gereinigt und wurde durch eine neue Sprache („Neusprech“) ersetzt. Zudem beeinflusst die Partei das Denken in ihrem Sinn mit ständig wiederholten Parolen wie „Krieg ist Frieden“ und „Freiheit ist Sklaverei“."

Damit ist erklaert, WIE und WARUM die Sprachverbrecher mit Hauptschulniveau DAS mit uns machen!

Ich moechte wetten, dass die Sprachverbrecher inzwischen auch erfolgreich George Orwell aus den Lehrplaenen der Gymnasien entfernt haben. Weil er ihnen die Maske von der dummen Fratze reisst!

George Orwell "1984"

Wer das in der Schule verpasst hat, kann das nachholen, bei mir. Und ohne den Fehler des Herrn Dr. Specht. Jedermanns gutes Recht ist es, sich der Erkenntnis zu verweigern, und zu sagen: "Noe, Noe, ich muss das nicht wissen." Dann moege er aber auch schweigen, und keinen Unfug plappern.

Falls jemand auf die Idee kommen sollte, es könne sich bei sich je nach Hautfarbe ändernden Meinungsfreiheitsgraden etwa um eine Form von "Rassismus" handeln verwahre ich mich auf das Schärfste!

Ich werde mich damit abfinden, daß ich immerhin so frei bin, mich ungestraft einen "Sauerkrautfresser" oder "Fritz" oder "Kraut" nennen zu dürfen - OBWOHL ich den Geschmack dieses Lebensmittels verabscheue!

Nur: logisch macht das wenig Sinn. Sinn macht es eher, wenn ein Ami mich so nennt. Hier in den Philippinen wird man von den primitivsten Ghetto-Stars "white monkey" genannt, und damit steht, wie bei der primitiven deutschen Linken das Feindbild. Denn: einen minderwertigen "white monkey" kann man getrost ohne schlechtes Gewissen beluegen, bestehlen und betruegen.

Ich weiß - offen gesagt! - WIRKLICH nicht, was ich politisch-korrekter Weise heute sagen müßte, und es ist mir auch VÖLLIG egal! Die Sprach-Demagogen können mich nämlich 'mal als ihren gefügigen Idioten vergessen! Und daß die mich etwa gar am A.... lecken möchte ich schon überhaupt nicht!

Gestattet sei mir gerade noch, ein anderes Fazit zu ziehen, denn das Ergebnis all' jener sprachlichen Klimmzüge ist ja wohl, daß jede Bezeichnung für diese Menschen früher oder später als Schimpfwort empfunden wird? IMMER? Das scheint offensichtlich so zu sein! Warum ist das so?

Wie blöd sammer denn nun wohl?

Der Auszubildende - die Entsorgung - (Friseus)-In

Ähnliche Gesetzmäßigkeiten lassen sich nachweisen beim "Lehrling". Die Revolution der Rechte der kleinen Ahnungslosen, die ihre Betriebe nur Geld kosteten, aber ihnen nichts einbrachten, begann.

Sie sollten möglichst erfolgreich an der Erledigung "niedriger" und "entwürdigender" Arbeiten gehindert werden. Das wurde eingestielt durch die Forderung nach der Abschaffung der diskriminierenden (WIESO überhaupt?) Bezeichnung "Lehrling".

Da jene Menschen, die derlei Dinge betreiben zudem auch noch die Dümmsten im Lande san, fiel ihnen als Ersatz nix Besseres ein, als das abstruse Wortungetüm, das wir seit etwa 20 Jahren unreflektiert verinnerlicht haben: jener "Auszubildende" nämlich! Wieso ein "Auszubildender" etwas Anderes ist, als ein "Lehrling" bleibt unklar.

Sprachlich sollte jedenfalls damit suggeriert (=manipuliert!) werden, daß der weder Kaffee kochen noch die Werkstatt fegen müssen sollte! Dieses Anliegen verkennt zudem, daß zumindest das Fegen Teil der Lehre/Ausbildung sein MUSS, da jeder Arbeitnehmer ja wohl Zeit seines Lebens Verantwortung haben muß für die Sauberkeit seines Arbeitsplatzes.

Jedenfalls können sich die ordentlichen Lehrlinge bei den Demagogen dafür bedanken, daß sie seitdem zu witzigen AzuBi's geworden sind.

DAZU meine HERZLICHSTEN Glückwünsche! :) :) :)

Wie der AzuBi zu bewerten ist selbstverständlich der politisch korrekte Anhang -In: LehrerIn, BeamtIn, und auch die Friseusen sind genauso hoch humanistisch gebildet und intelligent wie zu der Zeit, als sie noch nicht FriseurIn waren!

Für die Revolution der "Wegwerfgesellschaft" bedanke ich mich ebenso herzlich bei den Revoluzzern. Sie brachte mir schließlich das milliardenteure längst gescheiterte "Duale System", das ich bezahle - und Sie auch! - ein, das dennoch heute noch betrieben wird. Danke auch für das schwachsinnige Einmal-Pfand des Herrn Trittin. Kein weiterer Kommentar. Ich "entsorge" meinen Müll nicht, sondern werfe das weg, was in der Müllverbrennungsanlage eh' hinterher wieder zusammengeschmissen und verfeuert bzw verbuddelt wird.

Und natürlich atme ich auch gerne die nicht zu verhindernden Rest-Dioxine ein, die mich schon deshalb konzentriert erreichen, weil die genialen Strategen, die meine Heimatstadt managen, die Muellverbrennungs-Anlage mitten in die Stadt gebaut haben.

Wie blöd sammer denn nun wohl?

Führend in Sachen Zensur/Manipulation durch Sprache: die SBZ

... die Sowjetische Besatzungszone. Ich wurde mein halbes Leben lang dafür angegriffen und belächelt, weil ich mich weigerte, die SBZ anders zu nennen, insbesondere nicht "DDR" zu sagen, denn der Name war bereits eine nachgerade ungeheuerliche Lüge: die SBZ war eine tyrannische totalitäre Diktatur, gefuehrt von Verbrechern, nicht Republik, und schon garnicht demokratisch, sondern ein staatskriminelles System der Unterdrückung, Unfreiheit, Zensur, Manipulation, Bespitzelung, der Folter, des Mordes, des Terrors usw usf! Bedarf es eines IQ von ueber 100 um wahrzunehmen, dass die sog. "DDR" WEDER "demokratisch" NOCH "Republik" war????? Auch die Mauer, an der ausschließlich SBZ-Bürger starben - erschossen, von Minen zerrissen, oder von Selbstschußanlagen, deren Demontage im Übrigen der damalige bayerische CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß erreicht hat!, zerrissen - war keinesfalls ein "Schutzwall gegen den kapitalistisch-imperialistischen Klassenfeind"! Es ist gut, daß Dresden immer Dresden war und jetzt wieder ist, nicht jedoch ein bescheuert-schwachsinniges "Karl-Marx-Stadt".

Der heute -ich schreibe diese Saetze am 23.08.2010- verstorbene ARD-Korrespondent Lothar Loewe ist unter spektakulären Umständen der SBZ, der sogenannten "DDR" verwiesen worden, weil er berichtete und aussprach, daß die mörderischen, menschenverachtenden roten Tyrannen (Selbstverständnis Erich Mielke, Chef der SBZ-Staatssicherheit StaSi: " Aber ich liebe Euch doch Alle!") an der Mauer in erster Linie ihre eigenen Mitbürger gemeuchelt haben. Derlei Offenheit haben die Herren Ulbricht/Honecker und ihre Chargen nun gar nicht gerne gehabt. Zitat wikipedia: "Am 22. Dezember 1976 entzog die DDR ihm die Akkreditierung, infolgedessen er das Gebiet der DDR binnen 48 Stunden zu verlassen hatte. Anlass war der folgende Kommentar Loewes in der Tagesschau vom 21. Dezember 1976: „Hier in der DDR weiß jedes Kind, dass die Grenztruppen den strikten Befehl haben, auf Menschen wie auf Hasen zu schießen.“ Die DDR-Regierung wertete diese Aussage als eine „grobe Einmischung in die inneren Angelegenheiten der DDR“.

Die dortigen Machthaber haben übrigens die Existenz des Schießbefehls stets vehement bestritten, und jedes Kind konnte wissen, daß das eine ganz dreiste, ganz offensichtliche Lüge war!

Na: Wie blöd sammer denn nun wohl?

Zensur geschieht bereits durch sogenannten "vorauseilenden Gehorsam":

Das ist der Fall, wenn Menschen aus Angst, es könnte ihnen womöglich etwas Schlimmes geschehen, freiwillig auf ihre Meinungsfreiheit verzichten.

BEISPIEL:

Seit der unsäglichen Affäre um die sogenannten "Mohammed-Karikaturen" wagt es fast keine Zeitung mehr, eine Zeichnung zu veröffentlichen, in der ein Turban auch nur abgebildet wird, aus Angst, daß am nächsten Tag eine Bombe in der Redaktion landet.

Gleichermaßen wagt es nicht einmal mehr irgendein Jeck in Deutschland, einen Karnevalswagen zu bauen mit einem Turban aus Pappmaché, aus Angst, daß irgendein durchgeknallter Gotteskrieger ihn in die Luft sprengt. Der Terror funktioniert, und er manifestiert sich in erpresst-freiwilliger Selbstzensur.

Es beugen sich Wahrheit und Meinungsfreiheit vor Lüge und gewaltsamer Unterdrückung: Genau der falsche Weg. Traurige Sache!

Der Vorwurf ist im (militant-kriminellen Islam derselbe wie seit Jahrhunderten schon in der katholischen Kirche: Blasphemie, Beleidigung einer Religion, und aehnlicher Unfug. Strafe: am Liebsten der Tod. Denn allein durch seine Androhung lassen sich viele Menschen bereits erst ihr Rueckgrat und dann ihre Meinungsfreiheit, dann ihre Freiheit insgesamt abhandeln. Gerade der Islam tritt dadurch hervor, dass er Toleranz ausschliesslich fuer sich verlangt, andere Religionen aber gnadenlos bekaempft und verfolgt.

Ähnliches geschieht seit Jahrzehnten in Italien: Trotz aller Schutzmaßnahmen jagt die Mafia immer wieder Staatsanwälte in die Luft, und dennoch finden sich Männer und Frauen, die dem nach der weltweiten Kirche zweiten, in dem Fall wesentlich italo-amerikanischen Krebsgeschwür mutig die Stirn bieten - Journalisten, Muetter, Polizisten, Richter, Staatsanwaelte, u.a. - und die Mörder verfolgen. Auch die Mafia operiert global!

Solange wir uns nicht unterdrücken lassen, verlieren die Mörder!

Das größte Interesse an Zensur haben Gruppen, die von Luegen leben, unser Geld wollen, und die Macht - und: Ausbeutung und Unterdrückung!

Das sind in allererster Linie die Kirchen und Religionen, direkt begleitet von bestimmten politischen Parteien, hier zuvorderst die selbsternannten Retter des Planeten, die sog. "Umweltschuetzer": AUCH ein globales Phaenomen, die groesste und duemmste Massenpsychose aller Zeiten. Wenn in 200 Jahren das hier jemand im unsterblichen internet findet, sprechen die mich DAFUER heilig .

Gehen Sie 'mal beruhigt davon aus, daß eine Kirche/Religion, die lügt und manipuliert ihr Recht auf freie Ausübung der Religion wahrnimmt und einfordert. Jemand, der die Demagogen, die Hetzer von den Kanzeln kritisiert und blosstellt indem er die Wahrheit spricht jedoch ist intolerant, verstoesst gegen das Grundgesetz (das, nebenbei bemerkt, fuer den Staat gilt, nicht jedoch fuer Andere!!!! Hauptsinn, Gueltigkeitsbereich und Zweck des Grundgesetzes, der Verfassung ist es, den Buerger und damit KINDER!!!! vor Uebergriffen durch den Staat zu schuetzen. GLEICHZEITIG verpflichtet es den Staat, die koerperliche Unversehrtheit der Kinder zu SCHUETZEN. Ein Gesetz, dass Leuten erlaubt, ihre Kinder zu verstuemmeln muss sein und IST in Deutschland VERFASSUNGSWIDRIG! Sollte und muesste man SO und NICHT anders in der Schule bereits gelernt UND verstanden haben!) und greift in die Religionsfreiheit ein. Frueher hiess das "Blasphemie" (im 2000 Jahre verspaeteten Islam heute noch!), und man wurde dafuer gefoltert und verbrannt. Wenn man Glueck hatte. Wenn nicht, wurde man weiter gefoltert. Alles klar?

Ergaenzung 2013: ich lebe heute in den Philippinen, und sehe, wie die Kirche die Armen terrorisiert und erpresst fuer den Klingelbeutel. Nicht etwa gibt die Kirche den Armen und importiert in nennenswertem Umfang Reis. Das tun sie NICHT. Geht aber 'mal ein Sack Reis auf Kirchenkosten in ein Armenviertel, zeigen die das tausendfach in ALLEN Medien, auf allen Kirchenkanaelen im TV, und lassen sich von den Beglueckten die Ringe kuessen!

Bitte lesen Sie weiter in "BESCHNEIDUNG ist BARBARISCHES STEINZEITLICHes Ritual!"

Politische Manipulation am Beispiel des wdr

An vorderster Front soweit es um politische Manipulation geht steht der wdr!

Leider ist hier die Wahrheit dem Laien schwerer ersichtlich- umso infamer ist übrigens die Zensur/Manipulation, denn sie gibt sich als aufrichtige unabhängige Berichterstattung aus: man könnte das als durchaus ganz besonders verlogen einstufen!!! -, dennoch möchte ich das hier aufzeigen.

Das schreckliche und unnötige Unglück bei der loveparade wird von Anfang an von allen möglichen Leuten für ihre Zwecke instrumentalisiert und mißbraucht. ALLES selbstverständlich unter dem heuchlerischen Deckmantel tiefer Trauer, Verzweiflung, Betroffenheit und menschlicher Anteilnahme: des Zur-Schau-gestellten Gutmenschentums!

Wenige Tage nach der loveparade sang der wdr jede halbe Stunde fast rund um die Uhr das hohe Lied der von Trauer und Mitgefühl triefenden Menschlichkeit der just 10 Tage zuvor unter beklagenswerten Umständen ins Amt gelangten Hannelore Kraft, nunmehr Ministerpräsidentin NRW. NUR der wdr hielt dies für die wichtigste Nachricht des Tages! Warum wohl? Hier sollte ganz offensichtlich durch die ständige Wiederholung der Glauben an die Bürgernähe und die hochentwickelte Menschlichkeit der Frau Kraft erzeugt, betont respektive vertieft werden. Reinste politische Propaganda und Werbung für Frau Kraft! Und das im heuchlerischen Namen öffentlich-rechtlicher GEZ-gestützter Wohltaten für Bürger, die solcher Taten keineswegs bedürfen! Und schon garnicht den Mißbrauch ihrer Trauer zur Erzeugung scheinbarer Solidarität und Gemeinsamkeit im Leid als Mittel politischer Propaganda!

Nun könnte man meinen, das sei doch sehr schön, daß die Frau Kraft so menschlich empfindet, daß sie quasi "eine von uns" (?) ist und also von daher die Sache Nachrichtenrang hat?

Wenn da nicht der peinliche Umstand wäre, daß sich durchaus ähnlich und zur gleichen Zeit der ebenfalls just erst inthroniesierte Bundespräsident Wulff äusserte. Dieser kam in der Berichterstattung des wdr an jenem Tag aber allenfalls 5 mal vor. Nun ist der ja wohl zunächst einmal DEUTLICH ranghöher (=wichtiger!) als jene allenfalls drittklassige Frau Kraft. Darüber hinaus ist DER ja wohl im Gegensatz zur roten Hannelore jenseits der linken Parteipolitik Präsident ALLER Deutscher ungeachtet der politischen Couleur. Und zum Dritten ist er im Gegensatz zu Frau Kraft nicht durch eigene Nähe zum loveparade-Unglück in vermutlich eigener Verantwortung (=Schuld!) belastet. Warum also findet Frau Kraft unentwegt Würdigung, Wulff aber nicht????

Wir werden doch wohl nicht etwa gar auf die natürlich völlig abwegige Idee kommen wollen, dies sei womöglich so, weil Frau Kraft für den wdr im politisch "richtigen" Lager, das im Übrigen - nur so nebenbei bemerkt! - den wdr kontrolliert, steht, und Herr Wulff nun gerade nicht????

SO manipuliert der wdr !!!! DER wdr, den ALLE Bürger bezahlen, der aber seit Jahrzehnten durch die SPD kontrolliert und als Partei-Propaganda-Funk zum Zwecke der Zensur und Manipulation mißbraucht wird, um uns ihr Weltbild möglichst mit unwiderstehlicher Gewalt auf's Auge zu drücken!

Wie blöd sammer denn nun wohl?

Der wdr und die Rechtsradikalen

Ich bin Mitte des Jahres 2010 57 Jahre alt, und höre, da ich den größten Teil meines Lebens leider in NRW verbringen mußte -was ich als Strafe empfand!- seit gefühlten 150 Jahren wdr. Wie kann das sein? Weil man durch die gesamte UKW-Skala drehen kann, und der einzige mir bekannte nicht-wdr-Sender auf der Skala ist BFBS (British Forces Broadcasting Services). Die habe ich früher viel gehört, seit die Tommies aber weg sind hat der Sender stark abgebaut. Schon das ist Manipulation: Die roten Sozen haben ihre Macht in NRW in Jahrzehnten dazu mißbraucht, um sich erfolgreich die unangefochtene Hoheit, DAS Meinungs-MONOPOL im Äther zu sichern! "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!" In jahrzehntelanger skrupelloser Kleinarbeit ist es gelungen, dafür zu sorgen, daß es in NRW auf der gesamten UKW-Skala nur EINE Propaganda gibt: Die des wdr! Es gibt keine privaten Sender, keinen CDU- oder gar FDP-Funk! Es gibt nur den SPD-Rotfunk wdr! Roter Mann sprechen mit gespaltener Zunge. Hugh: Ich habe gesprochen!

Just in DIESEM Moment läuft auf dem Radiosender 1live, der zum wdr gehört, ein Lied mit der Zeile "Auf den billigen Plätzen sitzen die besseren Leute!" DAS ist die Botschaft: Der Prolet und Hartz4-Empfänger, die Unterschicht besteht aus Gutmenschen, und die Ausbeuter sind die Arbeitgeber. Klassenkampf aus der Mottenkiste des 19.Jahrhunderts! Und: unablässige Indoktrination der für dumm verkauften Hörer! In Wort und Bild und Schrift höhlt steter Tropfen den Stein: Millionen Fliegen fressen Dreck, Millionen Fliegen können sich nicht irren!

Zu diesem Punkt der wdr selbst auf seiner hp: "Gemeinsamkeit macht stark - Die "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland" –kurz ARD– besteht aus neun selbstständigen, staatsunabhängigen Landesrundfunkanstalten." Der wdr hält sich für selbständig und staatsunabhängig. Man müßte vor Lachen vom Hocker fallen, wenn das nicht so traurig wäre, und wenn nicht ein Körnchen Wahrheit insofern enthalten wäre, als der wdr eher vom linken Parteienspektrum kontrolliert wird als vom Staat. Weiter wdr: "Aufgabe des WDR als Medium und Faktor des Prozesses freier Meinungsbildung und als Sache der Allgemeinheit ist, Rundfunk zu veranstalten und zu verbreiten." Letzteres tun sie zweifellos perfekt, wenn ich jedoch in diesem Zusammenhang etwas von "freier Meinungsbildung" lese denk' ich ja wohl ich werd' blind!

Dem wdr zum Danke bin ich seit 57 Jahren bestens orientiert über ALLE Gefahren, die von Rechtsradikalen ausgehen. Aktuell ist das gerade die erschreckende Zunahme rechtsradikaler Seiten im internet, in den Wochen davor war es die Unterwanderung von Kindergärten.

Glauben sie's mir oder nicht:

JEDES rechtsradikale Nachrichtenscenario - und sei es noch so absurd! - hat hohen Nachrichtenrang!

Permanente linksradikale gewaltsame Ausschreitungen in Deutschland haben KEINEN Nachrichtenrang: sie werden möglichst verschwiegen.

Seit 57 Jahren erwarte ich von einer ausgewogenen Berichterstattung vergeblich, daß ich auch 'mal -sagen wir: wenigstens so alle 10 Jahre?- über die Taten gewaltbereiter wie gewalttätiger Linksradikaler unterrichtet werde. Derlei kommt im wdr NICHT vor!

Wenn ich jedoch die spärliche Nachrichtenlage in anderen Medien verfolge, wird schnell Eines klar: Bei einer rechtradikalen Demo zB sind selten mehr als 200 Teilnehmer zu zählen. Denen stehen dann mindestens 3000 linke Gegendemonstranten gegenüber, von denen 500 Gewalttäter im Schutz der anderen 2500, die sich jeweils erneut für diesen Schutz gerne mißbrauchen lassen, die gewaltsame Auseinandersetzung mit der Polizei und den Rechtsradikalen suchen. Von den 2500 sind 2000 Symphatisanten, die angeblich nicht aktiv Gewalt selbst üben wollen, aber bewußt die Gewalttaten der Aktiven unterstützen und schützen wollen. Das ist Strategie fuer jeden, der ueber Restsubstanz an Hirn verfuegt! Die Sache ist einfach: Wenn neben Ihnen Polizisten angegriffen werden, gehen Sie weg, oder? Symphatisanten gehen NICHT weg! Achten Sie einfach 'mal darauf!

In den 57 Jahren hat sich bei mir der Eindruck verdichtet, daß diese Relation in etwa das Verhältnis von Rechtsradikalen zur gewalttätigen Linken beschreibt: 1 : 25 . MINDESTENS!!! Fällt Ihnen dabei was auf? Die meisten Rechtsradikalen, die ich je im TV gesehen habe, haben friedlich demonstriert, wenngleich mit agressivem Vokabular und martialischem Auftreten (Springerstiefel - die gewalttätige linke AntiFa-Bewegung allerdings tritt gleich schwarz und maskiert auf, mit Latten und Steinen in Händen, nebenbei bemerkt!). Eine systematisch gewaltbereite oder gar regelmässig aktiv gewalttätige rechte Szene ist mir - trotz der unermüdlichen Bemühungen des wdr! - nicht bekannt. Das heißt, das auf 100 nicht gewalttätige Rechtsradikale 2500 Linke kommen, die aktiv gewalttätig sind. Hier wird NICHT vernachlaessigt, dass es ein rechtsradikaler Gewaltsport ist, Minderheiten zu "klatschen".

In Hamburg, Berlin und anderen Städten aber gibt es eine linksradikale Szene, die regelmäßig und systematisch in nennenswertem Umfang Gewalttaten verübt (Hafenstrasse in Hamburg, Kreuzberg in Berlin!). Es gibt dort immer wieder brennende Fahrzeuge unschuldiger Bürger, brennende Barrikaden, Angriffe auf Geschäfte und insbesondere den Terror des "Kiez". Eine vergleichbare rechtsradikale Gewaltkultur ist mir nicht bekannt.

Im wdr gibt es keine gewalttätige Linke, Ausschreitungen und Fahrzeuge, die in Brand gesetzt werden kommen nur vor, wenn es sich überhaupt nicht vermeiden lässt.

---------------------------- Nachtrag Samstag 4.9.2010 ----------------------

Die Lage ist VÖLLIG absurd!

Das Strickmuster ist so offensichtlich, daß es jeden ordentlichen Menschen anwidert: Am 4.09.2010 soll eine "rechtsradikale" Demo in Dortmund stattfinden. Der wdr stilisiert das Ereignis bereits an den Tagen zuvor hoch, um möglichst viele Anhänger für die "antfaschistische Gegendemo" zu mobilisieren, spricht von zu erwartenden 1000 Neonazis, wo wirklich JEDER weiß, daß die kaum 100 auf die Reihe kriegen.

Nun schlägt die Posse Purzelbäume. Die Stadt Dortmund versucht, mit fadenscheinigem Vorwand in rechtswidriger Weise die Demo zu untersagen. Man habe einen Rechtsradikalen mit Sprengstoff festgenommen, die Sicherheit sei gefährdet.

Barer Blödsinn, sagt IMMERHIN das BundesVERFASSUNGSGERICHT, unser höchstes Gericht, und erlaubt die Demo. Die Neu-Nazis kennen das schon und sind gelangweilt, denn die hohen gerichte kassieren die pseudo-schlauen Winkelzuege der so gewitzten wie sauber politisch-korrekt gespuelten Stadtvaeter praktisch IMMER: den Schaden hat der Steuerzahler! Die Stadt Dortmund beschliesst erneut listig -und in also wieder offensichtlich rechtswidriger Weise- die Demo nunmehr "kalt" zu beenden und so das Verdikt des Bundesverfassungsgerichtes zu unterlaufen. Das geschieht, indem man den Neonazis wieder aus vermeintlicher "Sicherheitslage" einen Platzverweis erteilt. Die Rechtsradikalen verschwinden FRIEDLICH!

Damit hat nun der wdr ein echtes Problem, von dem aber wie stets der Hörer, der wieder wie immer für doof verkauft wird, nichts merken darf. Es haben sich ja nun (angeblich 10000) Gegendemonstranten eingefunden. Und der wdr hat bereits einen Übertragungswagen und Reporter vor Ort, um die Sache so richtig als großes antfaschistisches Ding hochzupuschen. Nun aber ist kein Nazi mehr da. Statt dessen kommt es - wie von mir oben vorgerechnet!- durch schwarz vermummte Linksradikale zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, die von den Linken angegriffen wird.

Der wdr erwähnt die Ausschreitungen lediglich in einem einzigen Halbsatz, in den Nachrichten garnicht mehr, sendet dafür aber Interviews - irgendwas müssen sie mit ihrem Reportageteam ja machen!- mit empörten Lehrern, die nicht kapiert haben, daß es keine nennenswerte rechte Gefahr in Deutschland mehr gibt. Lediglich die Linke benötigt den rechten Feind noch.

Zur gleichen Zeit befürchtet Hamburg brennende Fahrzeuge, die Bürger haben Angst, Geschäftsleute und Gastwirte verbarrikadieren ihre Läden: es stehen gewaltsame linksradikale Ausschreitungen zu befürchten.

Im wdr davon KEIN Wort!

Am Sonntag nimmt der wdr schließlich die Strassenkampfszenen zwischen mindestens 500 aktiven Gewalttätern und 2800 Polizisten zur Kenntnis. Es wird mit KEINEM Wort erwähnt, daß es sich um linksradikale Täter handelt.

An der Zahl von 2800 Polizisten wird die Dimension klar: der Staat muß 28 HUNDERTSCHAFTEN, also eine halbe Armee aufbieten, um in aktiven Kämpfen den gewalttätigen Linksradikalismus unter Kontrolle zu bringen. Derlei ist von Rechtsradikalen nicht bekannt, das gibt es in Deutschland NICHT. Die Rechtsradikalen sind eine Handvoll weitgehend friedlicher Irrer, die immerhin 'mal hier und da einen Penner oder ein paar Ausländer zusammenschlagen. Mehr nicht. Ganz sicher aber keine Bedrohung des Rechtsstaates: Das ist absurd.

SO manipuliert der wdr!

---------------------------- Ende Nachtrag Samstag 4.9.2010 ----------------------

This site is permanently.....

© 1995--> ivcon. All rights reserved.


 

 
   © 1995 ---> by uec - ivc •   -->