DIY: Wir basteln uns aus einer Bananenkiste eine DIY - Verfassung :)

DIY = Do it Yourself

Bitte folgen Sie mir sorgfaeltig. Denn: Eines setzt logisch auf dem Vorherigen auf!

Das soll einer verstehen? Ich bitte darum. Ich moechte das Thema nicht bereits am Start mit der langen Praemisse erschlagen. DAS ist der Grund dessenthalben die Praemisse bei mir erst zum Schluss kommen kann.

Praeambel: Wir muessen bereits wichtige Fragen klaeren, bevor es richtig losgeht. Die erste ist: Welchen Staat wollen wir? Eine Diktatur a la Lenin, Stalin, Hitler, Mussolini, Saddam Hussein, Assad oder eine Abart eines (russischen, chinesischen, kubanischen) Kommunismus? In der der Buerger nichts ist, der Staat Alles?

Der Staat? Nein. Der Buerger ist in (insbesondere kommunistischen) Diktaturen nichts Anderes als ein Sklave der herrschenden politischen Klasse. Er dient ihr, nicht der Allgemeinheit. Denn wir verkennen nicht, dass die Genannten Verbrecher kranke Typen sind, die ihre Macht zum Schaden ihrer Voelker und zur Zerstoerung ihrer Laender missbrauchen.

Da ich bezweifle, dass Sie das wollen haben wir unsere erste fundamentale Frage bereits beantwortet: Unsere selbstgebastelte Verfassung soll einen modernen, freiheitlichen, demokratischen RECHTSSTAAT bilden, konstituieren. In dem der Buerger sich moeglichst ungegaengelt und ungehindert frei entfalten kann. Denn merke:

Eine moderne rechtsstaatliche Verfassung bildet den Staat.

Damit ist bereits klar, dass die Verfassung den Staat bindet, NICHT den Buerger! Es ist nicht Aufgabe einer Verfassung, Eierdiebe oder Betrueger oder Rotlichtsuender zu bestrafen, zu sanktionieren. Auch buergerliches Recht (!), Vertragsrecht ist NICHT Aufgabe der Verfassung. Die Verfassung schuetzt den Buerger vor dem Staat, sie gibt ihm RECHTE, Verfassungsbrueche durch den Staat vor dem Verfassungsgericht einzuklagen, soweit sie seine Grundrechte verletzen.

Von daher ist es ein grober Unfug, wenn Laien, oder schlimmer noch: Juristen meinen, die Grundrechte gaelten auch fuer den Umgang der Buerger miteinander!

Zwingender Ausflusss buergerlicher Vertragsfreiheit ist die Freiheit des Abschlusses von Vertraegen. Jedes Kaufhaus, jeder Gastwirt hat Hausrecht, sie koennen und duerfen Hausverbote erteilen. Lesbenbars duerfen Maennern den Zutritt verweigern. Ein Gastwirt darf sein Hausrecht ausueben und den Zutritt in sein Haus, in seine Raeume verweigern fuer JEDEN, den er nicht mag. Tuersteher in Rotlichtbars ebenso wie in Discotheken koennen jeden diskriminieren und am Zugang hindern. Aus welchen Gruenden auch immer. Das geht den Staat nichts an.

Der Staat selbst jedoch darf das nicht: der Zugang zu oeffentlichen Gebaeuden ist das Recht jedes Buergers.

Gut. Bravo. Wir haben damit bereits grundlegendes Verfassungsverstaendnis, und wir haben die Entscheidung fuer einen modernen Rechtsstaat getroffen.

Aaaalso:

Artikel (Art) 1 der Verfassung des modernen Grundgesetzes GG: Die Verfassung bildet und bindet den freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat, NICHT den Buerger.

Damit muss uns klar sein, dass die realen Auswirkungen der Verfassung im Alltag fuer alle Buerger, Gruppierungen, Institutionen GLEICH sein MUESSEN. Denn der Staat ist der Staat ALLER Buerger, nicht der Staat einzelner oder in Gruppen Privilegierter.

Ok. Das haben wir. Nun gilt es, den Buerger vor durchgeknallten Machthabern in staatlichen Aemtern zu schuetzen. Wir machen das. Einverstanden?

Das bedeutet zugleich aber auch: der Staat darf NIEMANDEN privilegieren. Alle Buerger haben das Recht auf gleichen Zugang zu ALLEN oeffentlichen Einrichtungen ohne Ruecksicht auf Geschlecht, Rasse, Glauben oder was auch immer.

Art 2: Vor Verfassung und Gesetz sind alle Buerger, Gruppierungen, Institutionen, Unternehmen gleich. Niemand ist privilegiert.

Womit wir bei der Frage der Religionen waeren. Gerade in einem modernen (wuenschenswerten) multikulturellen Staat kann es nicht angehen, dass einzelne Religionsgemeinschaften vom Staat bevorzugt, andere hingegen ebenso willkuerlich benachteiligt werden. Wir muessen verhindern, dass die politisch Maechtigen fuer sich selbst und ihresgleichen Macht schaffen.

Art 3: Es gibt keine Staatskirche.

Der Staat ist der Staat aller Buerger. Fuer Christen, Muslims, Buddhisten, was auch immer. Er privilegiert KEINE Glaubensgemeinschaften. Er hat in Wahrnehmung seiner Gesetzgebung, der Rechtsetzung alle Gruppen gleich zu behandeln.

Damit ist klar, dass der Staat fuer KEINE Glaubensgemeinschaft Gebuehren erheben, Steuern eintreiben darf. Staatliche Einrichtungen MUESSEN ueberkonfessionell sein. Staatliche Funktionen duerfen NIEMALS einzelnen, privilegierten Glaubensgruppen dienen.

Der Unterricht fuer welchen Glauben auch immer ist NICHT Aufgabe staatlichen Handelns. Die Glaubensgemeinschaften moegen das fuer sich selbst besorgen.

Staatliche Aufgaben sind AUSSCHLIESSLICH Legislative (Gesetzgebung), Judikative (Rechtsprechung), Executive (Verwaltung). Es mag ein Recht privater Unternehmung sein, vorgerichtlich Verhandlungen zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten anzubieten auf freiwilliger, vernuenftiger Basis im uebereinstimmenden Willen zum Ausgleich streitiger Interessen, zum Kompromiss, zum Vergleich. Das koennen Rechtsanwaelte sein (das geschieht bereits), aber auch Laien. Ein "Ombudsmann" kann auch ein privates Gremium sein.

Wenn die streitenden Parteien uebereinkommen, aussergerichtliche Schlichtung/Einigung zu suchen ist das ihr gutes Recht. Das staatliche Privileg der Judikative bleibt davon unberuehrt.

Art 4: Ausschliessliche Aufgabe des Staates ist staatliches Handeln: Legislative, Judikative, Executive. Niemals darf der Staat privatwirtschaftlich handeln.

Privatwirtschaftliches Handeln ist das Privileg privater Rechtssubjekte, der Buerger, der Firmen und Unternehmen. Es mag Aufgabe des Staates sein, Steuern zu erheben. KEINESFALLS darf er, insbesondere NICHT in Konkurrenz zu privaten Unternehmungen Einzelner oder groesserer Firmen, und insbesondere nicht unter Missbrauch seiner Moeglichkeiten staatlichen Handelns um seine Wettbewerbsfaehigkeit zu befoerdern die Erzielung von wirtschaftlichen Profiten, von Gewinnen durch Handel, Produktion, Dienstleistungen o. ae. anstreben.

Und erst recht darf der Staat seine Macht NICHT und NIEMALS missbrauchen, um in privatwirtschaftlichen Unternehmen politischen Einfluss, Macht auszuueben. Das ist KEINE staatliche Aufgabe. Der Kommunismus/Sozialismus, der Buerger unterdrueckt zugunsten der herrschenden politischen Klasse ist ein anderes, NICHT freiheitlich-rechtsstaatliches System!

Kein vernuenftiger, intelligenter Mensch kann derlei wollen. Das historische Scheitern dieser Systeme spricht fuer sich (Russland, die SBZ, die sog. "DDR", Kuba, und andere - et alii!).

Der chinesische Kommunismus widerspricht dem NICHT. Das chinesische kommunistische System ist eines der Uebelsten der Welt - und in der Geschichte. Denn es sperrt Arbeiter jenseits der verlogenen DIN ISO 9001-Zertifizierung bei Minimalloehnen und unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen rechtlos in Fabriken, in der Produktion ein. Diese kommunistische Sklavenordnung fuehrt ALLES, was seine Kritiker dem "Kapitalismus" vorwerfen, ad absurdum.

Besitzen Sie ein Apple IPhone? In China von menschlichen Arbeitsameisen zur Maximierung der Profite von Apple zum penny-Tarif produziert. Nur so nebenbei bemerkt. Waehrend unterbelichtete deutsche Aktivisten fuer "faire" Preise fuer Bananen und Kaffeebohnen kaempfen.

Art 4: Die politische Hoheit des Staates ist in freien, geheimen Wahlen zu legitimieren.

JEDER hat das Recht, bei begruendetem Verdacht manipulativer Eingriffe in die Wahlen eine Ueberpruefung durch unabhaengige Juristen, das BVerfG (BundesVerfassungsGericht) zu verlangen.

Benoetigen wir hier einen Art.6, der die Freiheit der Religion mit Verfassungsrang gewaehrleistet? Ich denke: nicht. Denn die freie Ausuebung jedweden IRRglaubens ist den Menschen originaer unbenommen und nicht zu nehmen. Die Freiheit der Ausuebung von Religionen ist originaer und hat keinen Verfassungsrang. Von daher verpflichten wir den Staat nunmehr:

Art 6: Der Staat ist ausschliesslich der WAHRHEIT verpflichtet. Es gibt keine Zensur.

Weiter: Der Staat hat die unbehinderte Ausuebung von Information, Nachrichten, Wissenschaft, Forschung und Lehre zu gewaehrleisten. Eine illegale Einflussnahme politischer Interessengruppen auf Kindergaerten, Schulen und Universitaeten, auf Medien ist zu unterbinden und zu beenden.

Das bedeutet darueber hinaus: der Staat hat sich jeglicher Beeinflussung, Manipulation der Informationsmedien zu enthalten. ALLES, was ich in meinem Leben in dem Punkt gehoert habe waren LUEGEN! Aaaaaaalso beinhaltet das:

KEINE staatliche, politische Einflussnahme auf print, Radio, TV. Keine Politiker, keine Religionsfuersten in den Medien. In Deutschland haben wir den perversen Rundfunkstaatsvertrag, der die Macht und Zensur der Kirchen nicht nur in die oeffentlich-rechtlichen sondern sogar in private Medien bringt. Das ist UNERTRAEGLICH! Die Interessengruppen sind ungehindert, ihre Luegen in eigenen Medien zu verbreiten. Es gibt keinen Grund fuer den Staat, das fuer die Luegen zu foerdern. Weder im eigenen Interesse, noch im Interesse Anderer.

Das seit 1949 installierte staatliche System der Manipulation und Luegen durch oeffentlich-rechtliche ARD und aehnliche Medien - wdr Rotfunk - bedarf der unmittelbaren Abschaltung, des OVERKILL. Vergessen wir BITTE nicht, dass der MILLIARDEN-Laden wdr Meinungshoheit in Deutschland hat, die Buerger manipuliert.

Es gibt in Nordrhein-Westfalen, dem "Hoheitsgebiet" des wdr, KEINE Wahlfreiheit des Buergers im Radio: ALLE Sender sind wdr-kontrolliert. Es gibt in NRW keinen privaten Sender im UKW-Spetrum. JEDER hoert UKW im Auto! Das ist UNERTRAEGLICH!

Der Buerger wird nicht nur verschaukelt, sondern auch ABGEZOCKT: Er MUSS Rundfunk-/TV-Gebuehren zahlen. Zugleich aber fuellen sich die oeffentlich-rechtlichen Sender die Taschen mit Werbung. Das verschafft ihnen ungeheuere Macht und voellig inakzeptable Wettbewerbsvorteile den privaten TV-Stationen gegenueber.

Wo das viele Geld versickert ist unklar. Wenn Sie sich das 3. Programm wdr anschauen finden Sie im Wesentlichen billige Magazinsendungen und einfache Konserven.

Der wdr beschaeftigt ein sinnloses Heer treuer roter Parteisoldaten: UNERTRAEGLICH!

ERNEUT: der Staat hat KEIN Recht der Einflussnahme auf Information und Erwerbsstreben!

Falls ich nichts Wichtiges vergessen habe, WIRKLICH: ich benoetige Ihre Hilfe! , - falls doch: mail an mich! - koennen wir jetzt zu den Buergerrechten kommen. Es mag erlaubt sein, hier auf das Grundgesetz zurueckzugreifen, zumal das GG nette Formulierungen gebraucht.

Art 5: Die koerperliche Unversehrtheit des Menschen, insbesondere diejenige wehrloser Kinder ist zu gewaehrleisten.

Dieser Paragraph umfasst ein weites Spektrum: Er verbietet dem Staat willkuerliche Folter und Mord. Das betrifft NICHT Angehoerige von Gruppierungen, die ihrerseits skrupellos foltern, morden, koepfen.

Ein fanatischer Gotteskrieger mag unter Ausschoepfung modernster Erkenntnisse minimal invasiver Methoden befragt werden um Informationen zu erlangen. Jemand, der jenseits irgendeines Humanismus selbst bedenkenlos foltert, mordet, koepft, Unschuldige toetet, verdient den humanen Schutz des modernen Rechtsstaates nicht.

Eltern haben naturgemaess die Erziehungshoheit ueber ihre Kinder. Zudem ist jeder medizinische Eingriff nach deutschem Recht zu Recht Koerperverletzung, die der legalen Einwilligung bedarf. Eltern haben KEIN Recht, eine medizinisch indizierte Blinddarm-Entfernung zu verweigern.

Eltern haben KEIN Recht, ihrem Kind eine medizinisch notwendige Therapie zu verweigern. Eltern haben kein Recht, insbesondere nicht bei irreversiblen Manipulationen, ein Kind zu taettowieren - oder gar zu beschneiden.

Willigt ein erwachsener, muendiger Mensch im Alter von 18 Jahren in ein tattoo, eine Beschneidung ein geht das den Staat nichts an. Wuenscht er sich die Abschneidung seines Penis zum Zwecke der Verzehrung ist das Gegenstand staatlich-hoheitlichen Handelns: um ihn in die Klappsmuehle einzuweisen.

Art 6: Die Freiheit des Menschen ist unantastbar.

Hier mag man das Recht auf freie Ausuebung von Religion gewaehrleistet sehen.

Bedeutet: Der Mensch ist naturgemaess frei in seinem Denken. Die natuerliche Freiheit seiner Sexualitaet ist begrenzt auf Masturbation, Alles Andere bedarf eines einverstandenen Partners.

Der Staat ist gehindert, die gedankliche, die Meinungsfreiheit, die Freiheit der Sprache, Bewegungsfreiheit, also: Reisefreiheit zu behindern. Gotteskrieger haben kein Recht der Bewegungsfreiheit. Sie sind nicht willkommen.

Freiheiten von Kindern sind zu gewaehrleisten ihrer Reife entsprechend. Heranwachsende haben das Recht, im Rahmen ihres Taschengeldes gueltige Vertraege abzuschliessen. Sie sind heute mit 14 Jahren religionsmuendig, ebenso sind sie sehr wohl in der Lage, selbst zu entscheiden, ob und mit wem sie Sex haben wollen. Sie sind insofern finanziell, religioes und sexuell autark, nicht mehr minderjaehrig. Minderjaehrig sind sie heute bis zum 18. Geburtstag im Hinblick auf volle, uneingeschraenkte verantwortliche Vertragsfreiheit, auf Wahlrecht.

Mit Erreichen religioeser und sexueller Muendigkeit verlieren die Eltern ihr Recht, das zu bestimmen. Selbstverstaendlich haben die Eltern das Recht, einem unerwuenschten Freund den Zutritt zur Wohnung zu verweigern. Ob das klug ist ist eine andere Frage.

Verfassungsrecht < -- > Verfassungswirklichkeit - Stand November 2015

Seite NOCH im Entwurf, aber bereits hinreichend bedeutend, um online zu gehen.

Deutschland KOENNTE zivilisatorisch gesehen 100 Jahre weiter sein, wenn das BVERFG (Bundesverfassungsgericht) ENDLICH die Verfassung ernstnehmen, bewahren und schuetzen wuerde. Insbesondere ist es fuerderste Aufgabe aller Verfassungshueter, der rechtsstaatlichen Organe, des BVerfG'es, die Buerger zu BEschuetzen vor einem durchgeknallten Obrigkeitsstaat, vor groessenwahnsinnigen unterentwickelten Politikern und Beamten.

Deutschland hat eine der besten Verfassungen der Welt. Politiker und Richter schert das nicht.

Kaum jemand scheint ein Interesse daran zu haben, PERMANENTE VERFASSUNGSBRUECHE zu unterbinden!

Ungleich schwerer als die mehrfachen Verfassungsbrueche der Regierungen in Bund und Laendern, der Parlamente wiegt, dass das BUNDESVERFASSUNGSGERICHT die Verfassung ! und die Buerger ! nicht vor diesen Rechtsbruechen schuetzt - wie das seine EINZIGE Aufgabe ist!

Das Bundesverfassungsgericht tut NICHTS, es schreitet NICHT ein! Es enthebt sich damit seines Existenzrechtes. Verfassungsrichter, die die Verfassung weder schuetzen noch durchsetzen, sind zu ENTLASSEN und wegen SCHWERSTER Amtspflichtsverletzung (Nichtwahrnehmung des Amtes!) zu BELANGEN! Sie brechen selbst andauernd die Verfassung. WARUM tun die Leute nichts? Weil sie politische, weil sie selbst katholische, evangelische Beamte, die ihren Glauben in rechtswidriger Weise ueber die Verfassung stellen, sind! Die Praxis, dass Verfassungsrichter politisch berufen werden ist SOFORT zu BEENDEN!

Selbst in einer trivialen Frage wie dem Ladenschluss machen sich unsere Verfassungsrichter erwartungsgemaess zu willfaehrigen Buetteln der Kirchen: Die Kirchen TRIUMPHIEREN, die Kirchen OBSIEGEN! Das ist geistige Steinzeit!

Zitat aus der "Sueddeutsche"n: "Kirchen jubeln - Die Freigabe aller vier Adventssonntage in der Bundeshauptstadt verstößt gegen den besonderen Sonntagsschutz im Grundgesetz, befand das Gericht am Dienstag. "Gesetzliche Schutzkonzepte müssen erkennbar die Sonn- und Feiertage als Tage der Arbeitsruhe zur Regel erheben", sagte Gerichtspräsident Hans-Jürgen Papier bei der Urteilsverkündung.

Herr Papier versteht ganz offensichtlich nicht, wovon er redet. Es ist ohne Weiteres zB denkbar, dass jeder Arbeitnehmer die scheinbar heilige 5-Tage-Woche behaelt, mit der Option, so viele Ueberstunden zu machen wie beide Vertragspartner moegen, und freie Tage FREI zu vereinbaren. Ohne die verfassungswidrige enge Verstrickung von Staat und den beiden deutschen Staatskirchen.

Den Kirchen und den verkennenden Senaten des BVerfG ist der Sonntag heilig der "Genesis" in der Bibel wegen. 1 Mose 1Luther Bibel 1545 (LUTH1545)

1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

"3 Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, darum daß er an demselben geruht hatte von allen seinen Werken, die Gott schuf und machte."

Leute, kommt! Ganz trocken! Sogar DAS ein drittklassiger Treppenwitz: Braucht ein "gott", der Billionen Billiarden Milliarden Jahre so sinn- wie nutzlos in der voellig ereignislosen Ewigkeit herumsitzt, bis er vor Langweile die "Welt" erschafft und Adam und Eva mit witzigen Vorschriften schikaniert, am 7. Tag Ruhe???? Ist das menschliche Denke? Ist das TRALLERT?

Daher kommt das. Damit ist 1. klar, dass jeder vernuenftige Mensch heutzutage wissen kann, dass das Alles dummes Zeugs ist. Denn JEDER kann wissen, dass KEINESFALLS ein "gott" die "Welt" in 6 Tagen erschuf und am 7. Tag also auch nicht ruhte.

2. Etliche Paepste und damit der Vatikan und die katholische Kirche erkennen seit Jahrzehnten bereits die Urknalltheorie als RICHTIG und damit die eigenen jahrhundertelangen IRR- und WIRRlehren als FALSCH an. Dafuer reichen die Verstaendnishorizonte eines Herrn Papier ganz offensichtlich nicht aus.

Der Schutz des Sonntages in der Verfassung ist damit SELBST OFFENSICHTLICH VERFASSUNGSWIDRIG: Weil er die Trennung von Kirche und Staat verletzt. Und weil er OFFENSICHTLICH FALSCH ist, weil die "Genesis" OFFENSICHTLICH FALSCH, weil sie Phantasie- und Schneegestoeber auf dem geistigen Niveau von vor 2000 Jahren ist!

Das ist so klug, als wuerde man 3+3=33 in die Verfassung schreiben. OFFENSICHTLICHER HUMBUG kann und darf NIEMALS Verfassungsrang haben!

In der Tat muessen wir innerhalb der Verfassung hier eine konkurrierende, eine widerspruechliche Situation feststellen. Da steht einerseits "keine Staatskirche", und damit richtigerweise ABSOLUTE TRENNUNG von Staat und Kirche. Was absolut vernuenftig ist, wie der Verstaendige nun weiss. Andererseits steht die Heiligung des Sonntags wie in der Bibel so auch in unserer Verfassung.

Das ist EINDEUTIG Kirchenrecht, und verstoesst damit EINDEUTIG gegen die Trennung von Staat und Kirche!

Ganz OFFENSICHTLICH ist die TRENNUNG von Staat und Kirche hoeherrangig als die Regelung von Sonn- und/oder Feiertagen nach christlicher Doktrin.

Ebenso, wie ganz OFFENSICHTLICH eine ganz OFFENSICHTLICH unsinnige, falsche, absurde Regelung Verfassungsrang nicht haben darf. Die Sonn- und Feiertagsvorschriften sind UMGEHEND aus der Verfassung zu entfernen. Der Kaese gehoert da nicht hin!

Die Verfassung muss konsequent, schluessig, in sich widerspruchsfrei sein. Derartige Konflikte sind zu BEREINIGEN. Das ist seit 65 Jahren UEBERFAELLIG. In einem modernen, aufgeklaerten, verstaendigen Deutschland.

Die Verfassung selbst muss zum Schutz der Religionen saekularisiert werden. Heisst: sie ist von ALLEN Bezuegen auf religoeses Recht KONSEQUENT zu befreien. Die Verfassung schuetzt in D insesondere die Interessen der katholischen Kirche. Das DARF NICHT sein.

Der moderne Rechtsstaat ist (nicht erst seit "multikulti"!) in der Pflicht, das friedliche Miteinander unterschiedlicher (so wie unterschiedlich gewalttaetiger!) Religionen und Kulturen und religioeser Fanatiker zu garantieren, sicherzustellen.

Damit ist KEINESFALLS vereinbar, dass er unter Bruch seiner eigenen Verfassung eine (christliche) Religion privilegiert: Das ist UNERTRAEGLICH.

Wer das NICHT begreift, weil es weder von der Bildung noch vom Verstand her langt gehoert NICHT in ein gesetzgebendes Organ, in keine Regierung, in kein Verfassungsgericht, sondern hinter eine Muellkutsche! Anstelle korrupter selbstsuechtiger unterbelichteter Versager, Weltenretter und Heilsbringer brauchen wir serioese integre Politiker, die weder Turnschuhe noch Birkenstock noch Jesuslatschen tragen, deren Wissen und Intelligenz der ihrer Waehler moeglichst ueberlegen ist.

Wir MUESSEN heute verstehen, dass Charles Darwin, die Gebrueder Wright, Frank Whittle, Konrad Zuse, Bill Gates, Tim Berners-Lee am CERN in Genf, Stephen Hawking und VIELE, VIELE (auch glaeubige") Andere die Welt zum Dorf gemacht haben. Mit WISSEN und INTELLIGENZ, nicht mit "glauben". "glauben" BELEIDIGT WISSEN und INTELLIGENZ. Fuer die durchgeknallten Irren, die in ihrem Wahn ALLES glauben, was NICHT existiert, sind WISSEN und INTELLIGENZ Gotteslaesterung, weil sie belegen und beweisen und ERKENNEN, dass "gott" nicht existiert.

Der Staat erhebt fuer die katholische wie fuer die protestantische Kirche Kirchensteuern. Die Vaeter des GG haben das Problem schon vor vielen Jahrzehnten richtig erkannt. Verfassung: "Es gibt keine Staatskirche in Deutschland." Wie man bereits in der Weimarer Republik, der Rechtsvorgaengerin des modernen Deutschland's, vor 100 Jahren RICHTIG verstand.

Allein: geaendert am VERFASSUNGSBRUCH, am faktischen MACHTMISSBRAUCH durch Staat und Kirche, an der Verachtung geltenden Rechts durch praktisch ALLE Volksvertreter hat das NICHTS geaendert.

Derlei Stand zivilisierten Verstandes verschliesst sich ihren Erben, unseren heutrigen skrupellosen wie unfaehigen Politikern, die in einer geistigen Scheinwelt leben, noch Jahrzehnte spaeter: Es hat da schlicht und einfach im Hirn NICHTS "click!" gemacht.

Es kann nicht rational begruendet werden, wieso Juden, Muslims, Atheisten, Buddhisten oder wer auch immer an die christliche Heilung von irgendwas gebunden sein sollen: es betrifft sie nicht.

Gleichermassen ist nicht zu begruenden, wieso der Staat Christen besteuert, Andere nicht.

Zum dritten werden andere Bekenntnisse nicht den grossen Kirchen gleich-, sondern vielmehr SCHLECHTER gestellt, also diskriminiert, wenn der Staat ihnen nicht den Schotter der Einfaeltigen zuschustert. Juden, Muslims, und Vereinigungen militanter Gotteskrieger, die "Zeugen Jehova's" und jeder lausige adventist haben dasselbe Recht, vom deutschen Fiskus/Finanzamt abkassiert zu werden wie deutsche Christen.

Erneuter, EINDEUTIGER VERFASSUNGSBRUCH: Verstoss gegen das Gleichbehandlungsgebot = WILLKUER!

Der Schutz des Sonntages ist auch aus anderem Gruenden unhaltbar und - erneut! - verfassungswidrig. Weil er WILLKUERLICH ist und die GLEICHBEHANDLUNG SCHWER VERLETZT. JEDER arbeitet am Sonntag, Kirchendiener vorweg. Polizisten, Krankenschwestern, Taxifahrer. Kioskbetreiber und ihre Angestellten an Bahnhoefen und Flughaefen. ALLE handeln aus Profitgier. Nur aldi soll am Sonntag nach Willen der Kirchen und des treuen Herrn Papier nicht aus Profitgier handeln duerfen. KEIN Richter arbeitet am Sonntag weil er das als innerstes Anlegen empfindet, und umsonst, fuer lau, um den Sonntag zu heiligen: Er will GELD, KOHLE, SCHOTTER dafuer. Er verdient selbst seinen Lebensunterhalt mit Sonntagsarbeit. Aus Profitgier.

Es kommt aber noch SCHLIMMER: Geklagt haben die Kirchen. Das BVerfG hat Kirchenrecht gesprochen. Es hat damit offengelegt, dass es offenbar nicht versteht, dass die Verfassung dafuer einzustehen hat, dass Deutschland die Heimat ALLER Deutschen ist. Der Staat DARF NIEMALS ungleich behandeln. Nicht Kirchen, nicht Atheisten, nicht Muslims. Nicht Brieftaubenfreunde. Nicht den Gesangsverein Heiderose. Damit darf der Staat durch Kirchenurteile nicht die Angehoerigen anderer oder keiner Religionsgemeinschaft zum Sonntag verdonnern. Das ist OFFENSICHTLICH so rechts- wie vernunftswidrig.

Das BVerfG war sich nicht zu schade, unter Verletzung seiner Amtspflichten Kirchenrecht zu sprechen. Unter Verachtung der Interessen und RECHTE aller Deutschen, die mit den Kirchen nichts zu schaffen haben.

Ob papierene Herren das verstehen - oder auch nicht. Eines jedoch MUSS KLAR sein: verstehen sie's nicht moegen sie Muell kutschen, oder Tram. NIEMALS aber richten!

Und damit "Schoenen Gruss!" von mir nicht nur an den Herrn Hans Juergen Papier. Sondern auch an die Seinen. Im Geiste, wie in den (Verfassungs-)Gerichten. Solche Leute bewahren unseren MODERNEN Rechtsstaat? Na, danke!

Stellt sich bei DERART EKLATANTEM MEHRFACHEM VERSAGEN in ELEMENTARSTEM Basiswissen uns noch die Frage, ob wir im notwendigen akademischen Meinungsstreit einer solchen Auffassung intellektuellen Respekt zollen koennen?

Randbemerkung: EINER der wesentlichsten aus einer Reihe von Gruenden, derethalben ich mein Jurastudium abgebrochen habe, war, dass ich mein Leben nicht damit zu verschwenden wuenschte, mich mit Leuten wie dem Herrn Papier auseinandersetzen zu muessen. Auf diesem Niveau wollte ich nicht diskutieren. Und um dann auch noch zu erleben, dass Papier das letzte Wort hat und das abschliessende Urteil spricht: weil jemand wie Herr Papier Deutschland's hoechster Richter ist. Armes Deutschland!

Stellt sich uns hier und jetzt die Frage, ob wir letztlich jemanden wie Herrn Papier durch den Gebrauch drastischen Vokabulars zum Idioten machen, oder er sich selbst? Oder Keines von dem? Von mir kommt die Vorlage. Machen Sie ein "Tooooor!" daraus. Oder einEN TorEN? Oder ein: "Treffer. Versenkt!" Fuer sich selbst. Nicht fuer mich.

Sind Sie der Auffassung, dass jemand, der den einfachen Gedanken mit dem Sonntag schon nicht geschoben kriegt, Richter sein sollte? Oder gar VERFASSUNGSrichter? Und dann auch noch der hoechste, der Praesident? Mannomann!

Muessen wir WIRKLICH die Frage eroertern, wie ein solcher Mann, wie solche Leute ueberhaupt nur die Befaehigung zum Richteramt erlangen koennen? Herr Papier promovierte, habilitierte sich. Sollte da 'mal jemand ueberpruefen, ob das Alles mit rechten Dingen zuging?

Fragen Sie sich selbst, NICHT mich: Hat ein Mann der den einfachen Zusammenhang zwischen einer abstrusen Hoehlenmenschengeschichte von der Erschaffung der Erde und der Heiligung des Sonntags nicht hinbekommt, ein ERHEBLICHES intellektuelles Problem? Brauchen wir in unseren Gerichten erwachsene Maenner mit VERSTAND und Rueckgrat, oder wollen wir Leute, bei denen es uns nicht stoert, wenn sie GRAVIERENDE Verstaendnisprobleme bereits bei einfachen Sachverhalten haben?

Randbemerkung fuer meine geneigten Leser: In ihrer unerschuetterlichen hohen Selbstachtung und -bewunderung sind hohe Richter hoechstsensibel - ich weiss das. Ich habe Jura studiert. Ich kenne die Urteile.

Ich kenne die Richter. Zuviele Richter. Von oben. Und von unten - was immer Sie sich jetzt denken wollen.

Ich weiss um viel zu viele Hurensoehne unter denen. Allzuviele Richter machen sich selbst zu Huren - waehrend sie uns arme Toren konkludent wissen lassen, dass sie die smartesten Blitzbirnen unter der Sonne sind, die alle Tricks kennen. Waehrend JEDER verlogene unstudierte Polizist sie ungestraft und zumeist unbemerkt - einige Richter sagen durchaus: ich weiss, dass Polizisten luegen wie gedruckt, kann aber nicht dran, ich habe nichts Handfestes - in den Sack verkauft. Unterschied: sie verkaufen sich ohne Gegenleistung. Nennt man das "aus Ueberzeugung", oder "aus Dummheit"?

Nicht nur aus Geschichtsunterricht und durch mein Studium weiss ich, dass Richter zuallererst "Hier!" rufen, wann immer Wendehaelse gesucht werden.

Beispiel: Mit wachsender politischer Orientierung Deutschland's nach links hin zu rot-gruenen "Idealen" veraenderte sich die Rechtsprechung ohne Ruecksicht auf Sachverhalte in mehr "Gerechtigkeit" fuer Mieter - gegen Vermieter. Es handelt sich hier schon laengst nicht mehr um "Gerechtigkeit". Ein Anwalt in Hagen sagte mir, "eine Klage gegen deine Mieter kannst Du faktisch vergessen. Weil Du verlierst."

Nach Ausbleiben von 3 Monatsmieten kann man den Mieter 'rausklagen, FALLS der Richter Scheinargumente in der Klageerwiderung, die standardmaessig erfolgt, tatsaechlich als solche bewertet. Dennoch bleibt dann ein Schaden von mindestens einer Jahresmiete, da hohe Gerichts- und Anwalts- PLUS Raeumungs- und mitunter Einlagerungskosten auf den Vermieter fallen. Dank deutscher Rechtsprechung, Rechtsstaatlichkeit und Rechtsprechung. Das ist Klassenrecht. Bananenstaat.

Es verwundert weder Sachverstaendige noch Richter 2016, wenn eine Wohnung, die 50 Jahre problemlos war, ploetzlich starke Schimmelschaeden wegen mangelnder Heizung und Lueftung hat. Die zahlt der Vermieter, und das ist RICHTIG TEUER. Ich muss im Winter nur im Auto durch die Stadt fahren und sehe immer wieder von innen klatschnasse Scheiben, weil die Mieter nicht heizen.

Und es kommt noch dicker: im Zweifel zahlt der Vermieter erneut HOHE Summen fuer die Wiederherstellung voellig verwuesteten Wohnraums. Die Leute klauen Steckdosen aus den Waenden, und Griffe von Tueren und Fenstern. Noch vor 3 Monaten erlebte ich eine voellig verwuestete Wohnung: Lichtschalter und Armaturen waren einfach abgerissen, die Waende verschmiert. Ungezieferbefall. Sicher extrem, aber keine ganz seltene Ausnahme.

Vergreift sich ein Hauseigentuemer bei Vertragsabschluss, und der scheinbar serioese Mieter stellt nach 3 Monaten die Zahlung der Miete ein, um schliesslich nach weiteren mindestens 6 Monaten teuerer Prozesse auf Kosten des Vermieters zwangsgeraeumt zu werden, aus verwuesteter Wohnung, geht der Schaden schnell in die 10.000 de euro: das ist mit einer Miete von ein paar hundert euro nicht wieder hereinzuholen.

Der in Deutschland mittlerweile fast voellig rechtlose Vermieter bleibt auf dem Schaden sitzen.

Und jetzt das Dickste: Ein hochgeachteter Richter am Amtsgericht, ein durchaus kluger Mann, mit anerkannt reflektierteren Urteilen, er lehnte den Ruf zum OLG ab, der SELBST Vermieter ist, sagte mir im Gespraech unter uns (das wuerde er nie oeffentlich aussprechen): "Deine Einschaetzung des Klassenrechtes ist richtig. Aber was willst Du? Die Vermieter wissen doch, wie das ist, woran sie sind. Sie nehmen das doch billigend in Kauf."

Ich bekam an dem Punkt einen meterdicken Hals: Weil das SCHLICHT idiotisch und FALSCH ist. Dies gilt nur fuer die Vermietungen nach, sagen wir, etwa 1980. Davor konnten Hauseigentuemer mit halbwegs fairen Prozessen rechnen. Immobilienbesitz jedoch wird nicht auf Sicht von 20 Jahren erworben. Er dient der eigenen Altersvorsorge wie der Absicherung der Kinder. Das sind Geschaefte auf Generationen, die einer verlaesslichen, gerechten sicheren Rechtsgrundlage beduerfen. (Ich kann weitere Beispiele nennen!).

Ich kenne nicht nur Vermieter, die daran verzweifelten, weil die Objekte, fuer die sie ihr Leben lang gearbeitet haben, und die jahrelang vernuenftig funktionierten, schleichend nicht mehr rentabel waren und gleichzeitig massiv im Wert fielen. Ich war selbst einer von Ihnen.

Alterssicherung verfallen, dafuer aber staendiger massiver Aerger mit Vertragsbruechigen, zahlungsschwachen Mietern, die vor Gericht leicht obsiegten. Damit kann man sich zusaetzlich zum finanziellen Desaster zugleich auch jeden Tag zur Hoelle machen.

Ich nicht mehr! Mein MFH war ein sehr schoener Jugendstil-Altbau, der unter Denkmalschutz stand. Der Staat hat KEIN Recht, MEIN Haus unter Denkmalschutz zu stellen. Er nimmt sich das Recht, auf meine Kosten. Wie zuvor in der sog. "DDR" muss ich zusehen, wie in Westdeutschland solche Haeuser nicht mehr vernuenftig bewirtschaftet und erhalten werden koennen.

Es ist in faktisch allen Systemen (historisch) erkenn- und nachvollziehbar, dass Richter zuerst und am Willfaehrigsten sich zu Buetteln der Unterdruecker, der Diktaturen, der Unrechtsstaaten machen.

Durchaus innert meiner Lebensspanne konnte ich bewusst erleben, wie sich die Rechtsprechung in Deutschland mit Wechsel der Regierungen veraenderte. Das lag zum Einen einen wie bei Hitler, wie im Iran, wie in der SBZ, vulgo-verlogen "DDR", usw. usf. daran, dass Richter oft zu den Begeistertsten gehoerten, wann es darum ging, das Faehnchen willfaehrig in den politischen Wind zu haengen.

Hier kann man verstehen, wieso es zu den HOECHSTEN Guetern rechtsstaatlicher Verfassungen gehoeren MUSS, die VOELLIGE RICHTERLICHE UNABHAENGIGKEIT ABSOLUT ZU GEWAEHRLEISTEN. Ebenso wie die anderen buergerlichen Freiheiten!

Die Besetzung hoechster Richteraemter durch die Politik MUSS umgehend BEENDET werden: die Ideologen, voellig UNFAEHIGE Politiker machen ihre politischen Buettel zu Verfassungsrichtern. Da haben Sie Ihre Erklaerung fuer den Bananenstaat Deutschland.

Hoechste Pflicht der Richter muss sein, dem RECHT, dem Volk, den Buergern zu dienen, NIEMALS aber der Politik. Faktisch, nicht verbal!, unabhaengige Richter MUESSEN die Politik kontrollieren und in die Schranken weisen - nicht und NIEMALS umgekehrt!

Fuer Richter gilt dasselbe wie fuer Kardinaele. Bereits der Ansatz von Kritik wird als beleidigende Blasphemie verstanden. Um Kritik an Urteilen und biblischer Lehre moeglichst im Ansatz auszuschliessen, zu unterbinden, und die Kritiker mundtot zu machen. Insbesondere die pointierten! Atheisten werden gerne von fanatischen heiligen Gotteskriegern hingerichtet. Deutschland hat sich sein Rueckgrat bereits vom militanten Islam abnehmen lassen, als keine Zeitung es mehr wagt, den Islam zu karikieren, und kein Karnevalszug mehr einen Turban fuehrt.

Und erneut: Wenn ich mich hier wiederholt und widerwillig genoetigt sehe, von "unterbelichteten Vollpfosten", von "Vollidioten" zu sprechen mag man das unangemessen finden. Das ist es NICHT. Zeigen Sie mir eine Alternative auf!

Das kleinste bischen Hirn RESTLOS vom Glauben VERKLEBT?

Die "Sueddeutsche" stellvertretend fuer Alle zum Ladenschlussurteil

Falls IHR Hirn noch nicht VOELLIG verklebt ist: Faellt Ihnen hier noch Weiteres auf?

"Blosses Umsatzinteresse" sagt das BVerfG. Ist das etwas Anderes als das Streben nach Gewinn, als das, was der Vatkan konsistent als "Profitgier" zu geisseln beliebt? Waehrend es nirgendwo im Universum MEHR Profitgier gibt als in den Kirchen? Nicht 2% Umsatzrendite, um die "profit-, habgierige" Unternehmer hart arbeitend kaempfen, nein: Die Kirchen wollen 100 %, EINHUNDERT PROZENT PROFIT. Sie wollen den Schotter moeglichst gegenleistungs- und IMMER steuerFREI!!!

Bemerke!!! Aus JEDEM Satz dieses unsaeglichen Urteils TRIEFT offensichtlich unhaltbare, falsche Kirchendoktrin. Muss man zum BVerfG noch mehr sagen?

Wir halten fest und resumieren: Es gibt erweislich keinen "gott". Das ist dem verstaendigen Menschen klar wie Klossbruehe. Aber selbst wenn es jenseits der irrlichternden Einbildungswelten wirrer Religionsfuersten einen "gott" geben SOLLTE, ist die Bibel nicht seine Bibel. Weil die Bibel leicht erkennbar zuviel dummes Zeugs enthaelt.

Und wir beglueckwuenschen uns zu Leuten wie Herrn Papier, die nicht das leiseste Aha-Erlebnis haben?

12.Januar 2016 Posse in der Posse! Es meldet sich zu Wort der Herr Papier. Und er klagt laut.

"Handelsblatt": "Angela Merkels Flüchtlingspolitik hat viele verwirrt und einige verärgert. Zu Letzteren zählt der renommierte Verfassungsrechtler Hans-Jürgen Papier. Im Interview mit unserer Zeitung sagt er: „Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit. Das ist auf Dauer inakzeptabel.“ Die Flüchtlingskrise offenbare „ein eklatantes Politikversagen“.

Halleluja!

Wer mir hier noch folgt erkennt Deutschland als "Absurdistan". Potemkin'sche Doerfer. Huebsche, "rechtsstaatliche" Fassade, dahinter Vacuum. Alles Lug und Trug!

WO sind die Journalisten, die solche Hirnakrobaten BLOSSTELLEN, laecherlich machen? Alle in den Kirchen, den Moscheen, den Tempeln?

Arbeitshypothese: Ein BVerfG, das konfessionell besetzt ist ist unzulaessig and selbst verfassungswidrig. Im Idealfall duerfen einem Verfassungsgericht nur Atheisten angehoeren. Auf jeden Fall aber ist eine Mehrheit weltanschaulich verblendeter Richter, seien es Christen, Muslims, Juden, oder Sonstige AUSZUSCHLIESSEN.

Die Politiker und Richter, die aus Unwissenheit im Verbund mit Dummheit im Verbund mit Skrupellosigkeit die Verfassung MISSACHTEN machen Deutschland zur Bananenrepublik.

UNWISSENHEIT : Die Machthabenden KENNEN die Verfassung nicht.

DUMMHEIT: Die Machthabenden VERSTEHEN die Verfassung nicht.

SKRUPELLOSIGKEIT: Die Machthabenden BEACHTEN die Verfassung VORSAETZLICH nicht.

Ich verlange, dass JEDER Lehrer, INSBESONDERE JEDER gewaehlte Volksvertreter und JEDER Beamte nach Wahl und VOR Antritt seiner Funktion ein QUALIFIZIERTES Einfuehrungsseminar in VERFASSUNGSRECHT erfolgreich zu absolvieren hat. Fuer Sie, fuer meine Leser biete ich das hier an. Kompetent. Privatissime et gratis.

Damit SIE verstehen, wie wir von ruecksichtslosen Idioten, die UNSERE VERFASSUNG mit Fuessen treten, manipuliert werden.

Idioten, weil sie unsere Verfassung schon nicht einmal verstehen. Ruecksichtslos, weil ihnen die Verfassung, soweit sie sie verstehen, voellig egal ist. Weil es ihnen insbesondere und ausschliesslich um die Durchsetzung des eigenen Weltbildes, der eigenen Interessen geht. Sie PFEIFEN darauf, dass sie als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland zu allererst der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verpflichtet sind, ihr zu dienen haben. Wenn ihnen das nicht passt, wenn sie das nicht akzeptieren moegen sie hinter der Muellkutsche dienen.

NIEMALS aber in oeffentlichem Amt!

Es kann nicht angehen, dass ein Parlamentarier sich nicht von KOMPETENTEN Leuten sachkundig machen laesst im Hinblick auf die Verfassung, BEVOR er seinen leeren Schaedel ins warme Parlament schaukelt. Das sollte bereits eine Frage der Selbstachtung sein.

Der Staat muss INSBESONDERE Amtsinhaber kompetent in richtig verstandenem Verfassungsrecht unterrichten! Allgemeinbildung.

Realitaet in Deutschland: Ueberfaehrt ein Radfahrer eine rote Ampel, der intelligenter ist, als der Polizist, der ihn mit einem voellig unsinnigen Vortrag ueber Recht und Gesetz belaestigt und alsdann TEUER abstraft plus Punkte in Flensburg. Da sitzt die VOLLE Haerte des Gesetzes dahinter. KEIN Polizist ahndet Verfassungsbruch. Es gibt keine Verfassungspolizei. Das BVerfG als Aufsichtsorgan versagt vollstaendig.

WIRKLICH, Leute: Verfassungsbruch ist NICHT LUSTIG. Da hoert der Spass auf!

Frau Merkel hat das Recht, KanzlerIn zu sein LAENGST verwirkt. Sie ist aus dem Amt zu entfernen! Zum Wohle Deutschland's, zum Schutz der Verfassung, und um WEITEREN, SCHWEREN SCHADEN von uns abzuwenden.

Ein zumindest rudimentaeres Verstaendnis der Verfassung gehoert zu den MINIMALerfordernissen an Allgemeinbildung und ist bereits in den Schulen zu vermitteln.

RECHTS-/VerfassungsKUNDE! Statt "Reli"!

WAS muss eine GUTE Verfassung leisten?

Fuer Ihr Verstaendnis: SIE werden jetzt eine Verfassung entwerfen!

Ich moechte hier den umgekehrten Weg gehen. Ich werde Ihnen NICHT unsere Verfassung erklaeren. Das mag weiter unten erfolgen. Ich frage SIE und leite SIE an, eine Verfassung so zu entwerfen, wie sie Ihrer Auffassung nach sein sollte.

Der Weg ist richtig sogar dann, wenn Sie Jurist sind. Er ist genausogut fuer Laien. Ich spreche INSBESONDERE hier auch Fachleute (Juristen!) an, die bisher diesbezueglich Verstaendnisluecken haben. Leider ist unser Land, sind unsere Gerichtssaele, sind ALLE mit dem RECHT befassten Organe UEBERVOLL von eingebildeten VOLLPFOSTEN, deren Befindlichkeiten einfachen Anforderungen bereits nicht genuegen.

1.Entscheidung: Rechts- oder Willkuerstaat?

Es gibt zu Willkuerstaaten, und damit zu ALLEN die Menscheit beglueckenden Ideologien (Gottestaaten, weltlich: marxistisch, sozialistische, leninistische, stalinistische, faschistische - kurz: die -ismen, von -ismus) nur eine einzige Alternative: den modernen freiheitlichen Rechtsstaat, der seine Buerger schuetzt vor Willkuer, Terror, Mord, Folter, Unterdrueckung, vor Unfreiheit, Bespitzelung und sinnloser Denunziation. Alle, ie den Menschen Gleichheit und Gerechtigkeit vorgaukeln, sie real aber versklaven, scheitern. Leider allzu oft VIEL zu spaet.

Nur fuer die, die keine Unterschiede verstehen: In der SBZ, der sog. "DDR" waren Bespitzelung und Denuntiation Tagesgeschaeft. Eheleute haben sich gegenseitig bespitzelt und verraten. Unschuldige wurden unter fadenscheinigem Vorwand, aus persoenlichen Motiven, aus Neid, Rache, zum Zwecke gewaltsamen sexuellen Missbrauchs von staatlichen Organen verfolgt.

Wenn Rechtsstaaten alle Telefonate anzapfen und nach Stichworten filtern, bei denen es NICHT darum geht, die Buerger fuer Ehebruch, Diebstahl, Steuerhinterziehung oder weil sie sich die FREIHEIT nehmen, anderer Meinung zu sein, zu verfolgen, sondern sie vor blutigem Terror zu schuetzen ist das KEINE staatliche Willkuer! Es ist gerechtfertigt und erforderlich!

Die Gottesstaaten spuelen ebenso wie die Diktaturen, seien sie gepraegt durch einen "Fuehrer" oder seien sie auch formal deklariert als "Herrschaft des Volkes" - Sie sehen bereits hier, wie die Grenzen verschwimmen, da letztlich praktisch immer ein "Herrscher" sich im Personenkult inszeniert! - den menschlichen Muell, den Abschaum, die Perversen an die Macht: Massenmoerder sind Staatsoberhaeupter, der sadistische Hausmeister wird zum "Blockwart", zum Gefaengnisdirektor, zum "Verhoerspezialisten". Er bestraft so wehrlose wie unschuldige Frauen vermeintlicher Verbrechen wegen, er richtet "Hexen" (hin), steinigt "Ehebrecherinnen", foltert Vergewaltigungsopfer, die anstatt ihrer Peiniger der Scheinjustiz ausgeliefert werden. Die Irren fuehren an Kindern und Hilflosen, an kranken Menschen, die oft erst am religioesen Wahn erkranken, barbarische Exorcismen durch, gerechtfertigt, weil es ja gilt den Teufel auszutreiben.

Primitive, ungebildete Menschen koennen Macht ueber andere erlangen und missbrauchen. In meiner Schulzeit nannte ich das das "Hausmeister-Syndrom": der Hausmeister genoss es, die Schueler zu schikanieren. Der Geringe fuehlt seine "Macht" nur, wenn er sie gebraucht. Nicht, wenn er es moeglichst unterlaesst sie zu ge-, sie zu missbrauchen.

Der WAHRE Souveraen gebraucht seine Macht nur, wenn unvermeidbar. Wer ueberzeugt braucht keine Gewalt, keine Waffe. Die Luegner fuerchten nichts mehr als die Wahrheit.

Wenn Sie Wolfgang Leonhardt's "Die Revolution entlaesst ihre Kinder" gelesen haben wissen Sie wie's laeuft! Herbert Wehner wurde wie Leonhardt in der Kaderschmiede des russischen NKWD/KGB, im Hotel LUX in Moskau ausgebildet. Leonhardt beschreibt wie Menschen aufgrund schlichter willkuerlicher Denuntiation dort des Nachts aus den Betten geholt, gefoltert und getoetet wurden. Wehner war einer der Denutianten im LUX. Um sich persoenliche Vorteile zu verschaffen. Meines Wissens verehrt die SPD den Mann bis heute!

In den Diktaturen ist der Einzelne NICHTS, er gehoert dem Staat, denen, die ihn verkslaven und ihm erzaehlen, er muesse sein Leben in den Dienst des grossen, uebergeordneten Ganzen ("fuer das Arbeiter- und Bauernparadies") stellen. Der Rechtsstaat versteht sich dahin, dass er seinen Buergern groesstmoegliche Freiheiten garantiert, sie nur im moeglichst geringen Masse bevormundet, auf dass ein Jeder nach seiner Fasson gluecklich werden kann. Dementsprechend presst der Rechtsstaat, der sich selbst ernst nimmt, seine Buerger auch nicht moeglichst bis zum letzten Heller aus, um die Begehrlichkeiten und den Groessenwahn gieriger kleinkarierter Politiker und Beamter zu bedienen. Klaus Harpprecht lebt so fuerstlich wie Oscar Lafontaine, wie Gregor Gysi, wie Gerhard Schroeder, wie Josef Maria (genannt "Joschka". Die Vornamen "Josef Maria" belegen bereits, dass der gewalttaetige Schlaeger und "Ausputzer", der Steinewerfer, den Deutschland meinte zum Minister und Vizekanzler machen zu muessen, aus blind besessen christlicher Familie kommt. Wie die Terroristen, die Pfarrerskinder!) Fischer.

Nur am Rande: der Strassenkoeter, Schlaeger, "Ausputzer", Steinewerfer und Taxifahrer (Lohn 2 DM pro Stunde!) Fischer verkehrte bereits in seiner Frankfurter Zeit, in Wohngemeinschaft mit bekannten Terroristen lebend, in den teuersten Restaurants der Stadt. Er hatte Zeit seines Lebens eine Schwaeche fuer Luxusuhren, und hier insbesondere fuer jene der Marke "Rolex". Heute lebt er in Berlins nobelstem Grunewaldviertel in hochherrschaftlicher Villa - was er geheimgehalten wissen will. Natuerlich aus Sicherheitsgruenden, nicht und nie im Hinblick auf seine Glaubwuerdigkeit.

Rechtsstaatlichkeit bedeutet auch: STEUERGERECHTIGKEIT. Kontrolle und Kampf der Steuerverschwendung!

Es zeichnet Willkuerstaaten, Religionsstaaten aus, dass sie ihre Untertanen so strengen wie absurden Regeln unterwerfen, auf die die Machthaber selbst pfeifen. Wie wir vom Vatican, von der katholischen Kirche (Kindesmissbrauch, Schwule, Bruch des Zoelibates mit der Haushaelterin, im Bordell, und mit verheirateten Gemeindemitgliedern), von den Mullahs, also letztlich von allen verlogen-heuchelnden Predigern wissen.

Wollen wir das?

Ein Rechtsstaat unterwirft sich selbst, niemals jedoch seine Buerger, strengster Kontrolle.

Soweit sie sich eine Welt wuenschen, in der Menschen nicht ihrer wie auch immer gearteten Sexualitaet, ihres Glaubens, zum Schaden der Meinungsfreiheit in Wissenschaft, Forschung, Lehre, Medien wegen verfolgt werden gibt es zum Rechtsstaat keine Alternative! Richtig?

Wir fragen uns alsdann, ob das Grundgesetz (GG), die Verfassung festlegen muss, welche Regeln im Strassenverkehr gelten, zB dann, wenn Ulrike Ungehorsam bei "rot" ueber den Zebrastreifen geht. Wir fragen uns, ob die Verfassung regeln muss, wem der Baecker Boris wann Broetchen verkaufen darf oder muss.

Vermutlich werden Sie mir folgen wollen dahingehend, dass die Regelung kleiner alltaeglicher Probleme keine Aufgabe von Verfassungsrang sein kann. Zum Zweiten muessen wir uns fragen, ob die Verfassung bei grundsaetzlichen Fragen bis ins kleinste Detail ALLES regeln muss. Falls nicht, kommen wir zu einem kompakten, ueberschaubaren Grundgesetz. In der Kuerze liegt die Wuerze!

Die Verfassung konstituiert den Staat, zum Nutzen und Frommen des Buergers - oder zu seinem Schaden.

Der Rechtsstaat, so er denn diesen Namen verdient, versteht sich als Rahmen, der seinen Buergern moeglichst weitgehende Rechte zur freien Entfaltung eines selbstbestimmten Lebens gibt!

Ein Rechtsstaat moderner Praegung garantiert selbstverstaendlich auch Minderheiten ihr Recht auf moeglichst uneingeschraenkte FREIE Entfaltung ihrer Persoenlichkeit, ihrer Lebensumstaende.

Diese koennen ihre Grenzen lediglich dort finden, wo Rechte Anderer unzulaessig beeintraechtigt werden. Gibt es Kollisionen, haben Gesetze und verstaendige Richter Kompromisse zu finden, soweit die Betroffenen nicht bereits ohne staatliche Eingriffe / Bevormundung friedlich ihre Probleme selbst bereinigen.

Keinesfalls jedoch darf ein Rechtsstaat es dulden, dass Minderheiten Mehrheiten unterdruecken und bevormunden. Das aber ist Alltag im modernen Bananen-Unrechtsstaat Deutschland.

Die weitaus ueberwiegende Mehrheit kauft all' die schamlosen Luegen der katholischen Kirche nicht. Dazu zaehlen viele, die den Unfug nicht glauben, aber (bisher?) dennoch nicht aus der Kirche ausgetreten sind.

Nach Einschaetzung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (man MUSS Statistiken misstrauen: mit denen wird Schindluder MAXIMAL getrieben. Churchill: Glaube NIE einer Statistik, die Du nicht selbst gefaelscht hast!" Diese Erhebung der FAZ macht Sinn, sie klingt plausibel) liegt die Quote einfaeltiger, nach wie vor trotz deutlich entgegenstehenden WISSENS glaeubiger Katholiken bei lediglich nur noch 30 %. Was nur teilweise ein Erfolg des Sieges von Verstand und Wissen, erfreulicher Aufklaerung ist. Weil die Anderen mehrheitlich nur anderen Goetzen und anderen Luegen - Predigern nachlaufen.

Diese 30% aber haben in Deutschland die Macht zu Lasten der 70%.

Deshalb muessen wir alle nach wie vor den Sonntag heiligen, deshalb sitzt die Kirche in ALLEN Medien-Kontrollgremien (Rundfunkbeiraete), des halb gibt es die Staatskirche in Deutschland, deshalb zieht der Staat die KirchenSTEUER ein (das ist ein so absurder wie V O E L L I G inakzeptabler Zustand!!!!)

Die Saat der rot-gruenen Menschheitsbegluecker ist nach 1970 aufgegangen und hat endlich ein nach linker Denke gerechteres katholisches Deutschland geschaffen.

JEDER hoeherentwickelte Rechtsstaat moderner Praegung leitet seine hoheitlichen Rechte vom VERTRAUEN und der AKZEPTANZ seiner Buerger ab. NIEMALS aus Unterdueckung, Versklavung und Ausbeutung seiner Buerger! NIEMALS aus LUEGEN! NIEMALS darf er seine eigene Verfassung, seine eigenen Gesetze BRECHEN. NIEMALS darf er LUEGEN, MANIPULIEREN, ZENSIEREN.

Erinnern wir uns hier daran, dass nicht nur der amerikanische Praesidentschaftskandidat Trump Frau Merkel LUEGEN, MANIPULATION, ZENSUR vorwerfen, nicht nur mehrere Regierungsoberhaeupter in Europa, sondern sogar die UN? Nicht nur der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft Wendt, der TAEGLICH sieht, was WIRKLICH vorgeht, sondern gleichermassen die Vorsitzende des Deutschen Paritaetischen Wohlfahrtsverbandes?

Ich fasse das auch deshalb hier so zusammen, damit Sie mit Hand und Fuss belegt sehen koennen, dass ich im Gegensatz zu Frau Merkel nicht im luftleeren Raum fasele.

Hat selbst ein demokratischer, nicht a priori diktatorischer Staat, der sein eigenes Recht bricht, das Recht auf Rechtstreue seiner Buerger verloren? Ab wann hat der Buerger ein NOTWEHRRECHT?

Normalerweise wuerde es hier an dieser Stelle sinnvoll sein einen Blick auf andere (gute?) freiheitliche rechtsstaatliche Verfassungen zu werfen, zB die amerikanische, die schweizer, die franzoesische, die canadische, die australische, usw usf. Aus zwei Gruenden: Zum Ersten muessen wir nicht das Rad neu erfinden, zum Anderen vergessen wir nichts, was unseren Verfassungsentwurf besser macht. Wir tun das jetzt nicht.

Diese Unterlassung ist in der Realitaet NICHT AKZEPTABEL! Hier in unserem Planspiel muss das aus Gruenden der Oekonomie und der Ueberschaubarkeit genuegen.

Wir sind damit aber bereits medias in res, am Kern der Sache.

Wollen wir einen totalitaeren, faschistischen, unterdrueckenden Religionsstaat? Vermutlich nicht. Oder doch?

Ich nehme von daher mit Fug an, dass wir uns bereits hier EINIG sind ("Wir wollen sein ein einig Volk von Bruedern!" - sogar dann, wenn wir mit den meisten Menschen NICHT verbruedert sein wollen) dahingehend, dass UNSERE Verfassung sein MUSS:

Freiheitlich

Demokratisch(?)

Rechtsstaatlich

Weltlich.ueberkonfessionell

Unparteilich

Konstitutionell

Gewaltenteilend

Verhaeltnismaessig

Sicher

Die Verfassung muss den Staat BINDEN (NICHT den Buerger!), regeln, den Buerger vor Uebergriffen des Staates beschuetzen, die Organisation des Staates regeln. Der Staat hat die natuerlichen Freiheitsrechte seiner Buerger zu gewaehren, zu schuetzen, und zu respektieren.

Ich fasse zusammen: Wir wollen also eine freiheitliche rechtsstaatliche weltliche unparteiliche konstitutionelle gewaltenteilende Verfassung.

Es ist ein Unfug, mit der Verfassung den Buerger zu binden. Dafuer sind nachgeordnete Gesetze einschlaegig und zustaendig, NICHT die Verfassung! Der Buerger hat selbstverstaendlich das Recht, bekenntnislos, konfessionell, parteilich, zu handeln. INSBESONDERE hat UNEINGESCHRAENKTE Vertragsfreiheit zu herrschen: Der Staat hat keinem Unternehmen in die Geschaefte hineinzureden, vorzuschreiben, wen die Unternehmen beschaeftigen, mit wem sie Vertraege abschliessen. Ich MUSS als Verein das Recht haben, mich mit Leuten zu organisieren, die mir gefallen. Der Wirt hat das Recht, Kunden aus welchem Grund auch immer die Bedienung zu verweigern (Tuersteher!). Lesbenbar laesst keine Maenner ein: ihr gutes, ihr BESTES Recht. Der Staat darf aber weder Maenner noch Lesben diskriminieren, benachteiligen.

Also eine, in der es dem Staat verboten ist, unsere Freiheiten nach Gutduenken einzuschraenken. Wir brauchen deshalb moeglichst umfassende, moeglichst weitgehende FREIHEITSRECHTE fuer die Buerger, die erst da beschraenkt werden duerfen, wo unumgaenglich. Also zB dann und nur dann ist eine Abwaegung/Einschraenkung erforderlich und akzeptabel, wenn die Freiheit des Einen in die Freiheit des Anderen eingreift. Erst dann, und nur dann, ist ein KLUGER Kompromiss gefragt, mit dem wir leben koennen.

Freiheitsrechte bedeutet dabei insbesondere, aber bei WEITEM nicht nur: Freiheit des Denkens, FREIHEIT der WISSENSCHAFT, FORSCHUNG, und LEHRE!, der Sprache und des Handelns, Freiheit der Bewegung, der Reise, sexuelle Freiheit, und, ja, auch und sogar religioese Freiheit. Der moderne Rechtsstaat ist UNDENKBAR als Staat der Katholiken, der Evangelen, der Juden, der Muslims, oder welcher Irrer auch immer. Der moderne Rechtsstaat kann und darf nur ein Staat aller Buerger gleich welchen Bekenntnisses sein. Ein bekenntnisdominierter Staat ist VOELLIG inakzeptabel!!!

Ganz zweifellos ist es originaere Aufgabe eines Staatswesens, den Buerger zu verwalten. KEINESFALLS kann und darf das bedeuten, dass es das originaere Recht eines Staates ist, den Buerger (bis ins kleinste Detail) UEBERzuverwalten! Richtig? Riiiiiichtig!!!!

Aaaalso: ! ! ! Sowenig Staat wie moeglich, nur soviel Staat wie unbedingt noetig ! ! !

Weiter im Text: RECHTSSTAATLICH! Das bedeutet: der Staat hat RECHT zu setzen und KEINESFALLS zu missbrauchen! Bedeutet: Staat verletzt sein eigenes Recht ====> Bananenstaat. Die Politiker/Beamten, die das tun, gehoeren ins Gefaengnis!!! Ohne ueber "Los" zu gehen, OHNE CASH zu kassieren.

Ein Staat, der selbst kriminell handelt kann von seinen Buergern Rechtstreue erwarten? Ein Staat, der selbst konfiskatorische Steuern erhebt, der selbst sein eigenes Steuerrecht verletzt, hat sein Recht auf steuerehrliche Buerger VERWIRKT. Die Verantwortlichen gehoeren ins Gefaengnis. Der Steuerbuerger, der diesem Staat gegenueber in NOTWEHR handelt, ist steuerehrlicher als die, die ihn verurteilen. Wenn ein Staat Schwarzarbeit (= die Steuerhinterziehung des kleinen Mannes) nur halbherzig verfolgt und damit nicht nur toleriert, sondern FOERDERT, gleichzeitig aber die "volle Haerte seiner Gesetze" auf Boris Becker und Uli Hoeness anwendet, ist kriminell! GLEICHES Recht fuer ALLE! Hoeness ist besser als ein schwarzarbeitender Maurer, der auch noch von der Baustelle klaut.

Weiter im Text: WELTLICH! Das bedeutet: der Staat hat zu sein der Staat ALLER Buerger! NICHT: der Staat der Katholen. Oder der der Juden. Oder der der Muslims. Oder der der Frauen. Oder der der Liliputaner. Oder der der Uebergewichtigen. So, und NUR so gesehen gehoert der Islam zu Deutschland. Oder die Tora. Oder jeder beliebige andere Irre, jeder "Zeuge Jehova's". Auch die duerfen ihre Kinder beluegen, und das verbotene TV im Schlafzimmerschrank verstecken, um schmutzige Sachen zu gucken. Es ist NICHT Sache der Verfassung, hier VERNUNFT und EHRLICHKEIT jenseits des Eigenen unter den Buergern walten zu lassen.

Daraus folgt ZWINGEND: Der Staat darf NICHT und KEINESFALLS seine staatlichen Schulen fuer weltanschauliche, religioese Parteinahme MISSBRAUCHEN. Er hat nichtkonfessionell, ueberkonfessionell zu sein. Nicht: Religion ueber Staat. Sondern: Staat ueber Religion!!!! Der Staat ist UNBEDINGT von JEGLICHER Religion zu TRENNEN! TRENNUNG von Staat und Kirchen!

Der moderne freiheitliche Rechtsstaat ist multikulturell und von daher undenkbar als Staat der Muslims oder der Juden oder der Atheisten. Der Staat behandelt ALLE gleich, bevorzugt keine Gruppen, keine Religionen, keine Karnickelzuechter! Er MUSS sein: ueberparteilich, ueberkonfessionell. Er muss das Dach fuer ALLE sein, nicht der Kellermeister!

Richtig? RIIIIIIIIICHTIIIG!!!!

Weiter im Text: UNPARTEILICH! Das bedeutet: der Staat kann nicht sein ein Staat der Katholen, der Juden, der Frauen, der Freimaurer, der Klempner, der Tapezierer. Er hat zu sein der Staat ALLER seiner Buerger, und seiner auslaendischen Gaeste!

Weiter im Text: KONSTITUTIONELL! Das bedeutet: der Staat muss selbst Gesetze - DAS Grundgesetz, DIE Verfassung! - haben, die er zu beachten hat, nach denen er sich konstituiert, nach denen er sich selbst bestimmt. Die Verwaltungshengste moegen sich demnach in der Verfassung wiederfinden und sehen, wie sich der Staat bildet: mit seinen Organen: Parlamente, Kanzler, Staatsoberhaupt. Verwaltung. Executive. Legislative. Judicative. Keine Erwaegung einer Befassung mit Ladendieben.

Weiter im Text: GEWALTENTEILEND! Das bedeutet: der Staat hat seine Aufgabe in der Wahrnehmung HOHEITLICHER Pflichten. Heisst: Judicative. Executive. Legislative. Dazu gehoert NICHT: der Eisverkauf im Fussballstadion. Oder die Produktion von Pappeimern, oder Buersten. Oder Energie. Oder Information. Oder Autos.

Es ist originaeres Recht der Buerger wirtschaftlich taetig zu werden,zu handeln, Gewinne zu erzielen. Der Staat hat zu verwalten, in bescheidener Weise sich ueber Steuern zu finanzieren. Der Staat darf NIEMALS sein Unternehmer, der Geschaefte zur Erzielung von Gewinnen betreibt. Das geht den Staat NICHTS an!

Im Kommunismus/Sozialismus steuert der Staat die Unternehmen. Im freiheitlichen Rechtsstaat muessen wir bereits damit leben, von minderbegabten Politikern und Beamten verwaltet zu werden. Wir benoetigen deren sachunkundige inkompetente Einmischung nicht auch noch in unseren Firmen, Unternehmen, Betrieben!

MERKE! Ein Staat, der jenseits hoheitlicher Aufgaben privatwirtschaftlich, durch eigene Unternehmungen oder durch das Hineinreden in private Unternehmen handelt, WIRKT RECHTSWIDRIG! Das geht den Staat nichts an. Weder das Ficken noch das Handeln noch das Buerstenbinden oder eine Religion ist originaer hoheitliche Aufgabe staatlichen Handelns. Und schon gar nicht die Produktion von Autos! KAPIERT?

Vertreibt die Pharisaeer aus den Tempeln, verjagt das Pack aus den Aufsichtsraeten! Betrieb und Kontrolle von Unternehmen ist im Rechtsstaat Sache der Unternehmer, der Anteilseigner, nicht Sache von Funktionaeren und nicht von Arbeitnehmern! Ansonsten verraten wir Rechtsstaatlichkeit an den Sozialismus. Und der taugt nun 'mal NIX!

Das Schreiben von Romanen, die Entfaltung von Handel und Wandel, wirtschaftliche Erwerbstaetigkeit, die Erzielung gesunder Profite oder Verluste ist Sache von Unternehmern, nicht von Politikern die den Pisa-Test nicht schaffen. Die versauen und verdrecken bereits unsere politische Landschaft. Lasst sie nicht auch noch in unsere Wirtschaft hineinpfuschen!

Deutsche REALITAET, deutscher ALLTAG im Jahre 2015 ist allerdings, dass DIE das VOELLIG HEMMUNGSLOS unter STAENDIGEM RECHTS- und VERFASSUNGSBRUCH tun.

Weiter im Text: VERHAELTNISSMAESSIG! Das bedeutet: der Staat hat ein Rad ab wenn er Geschwindigkeitsuebertretungen im Verkehr in erbsenzaehlerischer Weise sanktioniert, als wuerden die unsere Lebensgrundlagen zerstoeren und unsere Kinder ermorden: Beides ist NICHT der Fall. Ein Eierdieb bleibt ein Eierdieb und ist damit kein Terrorist. Ein Terrorist ist ein Terrorist. Ein Radfahrer, der bei "rot" ueber die Ampel faehrt ist kein Killer und kein Staatsfeind. OFT ist er intelligenter als der Beamte, der ihn dingfest macht.

Weiter im Text: SICHER! Das bedeutet: der Staat hat die koerperliche und materielle Sicherheit seiner Buerger zu gewaehrleisten. Das bedeutet: Schutz vor Krieg, Terrorismus, Kriminalitaet, Koerperverletzung, Eigentumsdelikten. Das bedeutet: Landesverteidigung, Militaer, Polizei. Und es bedeutet insbesondere den BESONDEREN Schutz der Buerger vor HOCHKRIMINELLEN Polizisten. Ich sah gerade im TV ein Video, das zeigte, wie in den USA ein nichtangreifender Teenager erschossen wurde. Ein Polizist verhaftet. Seine Verteidiger plaedieren auf Notwehr. In dem Jungen steckten SECHZEHN Kugeln. Ein Magazin einer Pistole enthaelt sechs bis acht Kugeln. Das Kind ist entweder mit einer Gatling (Gatling 1876 bereits: 400 . 1956 6000 Schuss pro Minute) unter Feuer genommen worden, oder MEHRERE Beamte haben den wehrlosen Knaben erschossen und mit Kugeln aus Handfeuerwaffen vollgepumpt, als er bereits tot war.

SICHER bedeutet, dass es zu den WICHTIGSTEN staatlichen Pflichten gehoert zu gewaehrleisten, dass der Buerger UNBEDROHT sein Leben in Frieden leben kann. Das bedeutet auch, dass der Staat sich mit allen anderen friedlich-freiheitlichen Rechtsordnungen zu koordinieren hat, um als Weltpolizei den Terror, die Diktatoren, die Massenmoerder, die Schurkenstaaten und das Unrecht AKTIV zu bekaempfen und zu ELIMINIEREN. Landesverteidigung ist heute nicht mehr zu erklaren als die Bewachung der Lufthoheit eines Schrebergartens. Die Rechtsstaaten sind die Garanten einer freien Welt. Versagen sie, killt Jeder Jeden.

BEFREIT auch die Gerichte moeglichst von Idioten!

Unfug des Jahrhunderts:

Ich bin noch nicht fertig! Der Schluss folgt noch!

.===================================================================

====================================================================

Merke: Der Staat missbraucht bereits seine Macht, indem er mit inkompetenten Politikern und Betriebsraeten in die Unternehmen, in die Aufsichtsraete hineinpfuscht. Das ist reiner Sozialismus, das ist nichts Anderes als Klassenkampf. Im modernen Rechtsstaat unertraeglich und VOELLIG inakzeptabel! Aufsichtsraete sind von den PRIVATEN Eignern in FREIER Entscheidung mit PERSOENLICHKEITEN zu besetzen, die ueber Integritaet, Sachkunde und Kompetenz (oft, weil sie grosse eigene Unternehmen erfolgreich aufgebaut haben oder fuehren), ueber Ansehen und kluge Weitsicht verfuegen. Unfaehige, ungebildete Proporzstuemper haben in Aufsichtsraeten NICHTS zu suchen!

... , Leute, die nicht einmal eine ordentliche Schule besucht haben. Hinzu tritt aus demselben Grund die VW-Vorschrift, dass bei einer staatlichen - Land Niedersachsen, rot, Satzung Paragraph 11 Abs.1 - MindestQUOTE (!!!) von 15% der Aktien bereits 2 (= ZWANZIG %) Vertreter auf der Kapitaleignerseite im VW-AR zu sitzen haben. Das bedeutet, dass wir hier sitzen haben in 2015 den Herrn niedersaechsischen Minister Olaf Lies sowie seinen intellektuell auf vergleichbarem Niveau operierenden Chef, den SPD-Ministerpraesidenten Stefan Weil. Die Arbeiter- und Bauernklasse, die Diktatur des Proletariats hat damit im AR von VW 12 von 20 Stimmen, mithin 60%. Nebenbei bemerkt: ein Mitglied des VW-Ar 'es hat zwar in 2015 volle AR-Bezuege erhalten (bei VW bis zu 1 Million pro Jahr fuer die Teilnahme an bis zu 6 Sitzungen in 2015), war, bei vollen Bezuegen, jedoch nur DREIMAL anwesend. Wer das wohl war? Stattgefunden haben 6 Sitzungen, sagen wir: an 6 Tagen. Nennt man so etwas einen freiheitlich demokratischen Rechtsstaat? Wohl kaum: das ist Diktatur des Proletariates in REINSTkultur. Macht und PFRUENDE fuer Leute, die nichts wissen und nichts gelernt haben, die nicht den leisesten Schimmer haben, was sie tun. "Voelker hoeret die Signale! Auf zum roten Gefecht."

Da haben uns doch noch ein paar unfaehige Quoten-Frauen dazu so richtig herzerwaermend gefehlt, im VW-Aufsichtsrat. Oder?

Nur am Rande: Sinnigerweise hat die Arbeiterklasse im VW-AR gerade verhindert, dass die einzige Frau, die im AR von VW zum Nutzen und Frommen des Unternehmens WIRKLICH Sinn macht, naemlich Ursula Piech, dort ihren Platz behaelt. TROTZ des Frauenquoten-Gesetzes.

Wer so argumentiert versteht die Verfassung nicht. Diese bindet zum Ersten den Staat, nicht aber private Buerger, nicht Unternehmen. Die Verfassung schuetzt die Buerger vor dem Unrechts-, dem Willkuerstaat, nicht mehr und nicht weniger. Das bedeutet, dass der Staat KEIN geschlechtsspezifisches Gesetz erlassen darf. Etwa fuer die Einrichtung von Frauenparkplaetzen. Oder eine Frauenquote. Das ist verfassungswidrig. Private, zB Parkhaeuser, duerfen von sich aus und unbeeinflusst durch staatliche Willkuer fuer jegliche Gruppe Sonderbedingungen regeln. KEIN Unternehmen ist als Folge des Art. 3 Abs. 2 GG verpflichtet, eine nicht qualifizierte Frau auf einen Posten zu setzen, der einem qualifizierten Mann zusteht. Der Staat ueberschreitet seine Kompetenzen, wenn er in Unternehmen hineinregiert. Kommunisten/Sozialisten tun das, dort, wo ALLES Staat ist. Mit zerstoererischem Erfolg. Dem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat steht es bei aller Regelungswut (euro-Banane, euro-Wurst) NICHT zu, sich in Alles einzumischen, weder ins Schlafzimmer noch in die Fabrik.

Aber auch der Staat muss keine Putzfrau zur Chefin des Bundeskriminalamtes machen. Wer das so versteht denkt auf Putzfrauenniveau. Die Putzfrauen UND die maennlichen Waschweiber, die voellig zu Unrecht hochdotierte Parlaments- und Ministersessel - und noch teuerere! - beschmutzen richten bereits mehr Schaden an als auch nur annaehernd ertraeglich.

Zum Zweiten ist dies, wenn man die Verfassung auf den Buerger anwendet, eine verfassungswidrige Benachteiligung des hoeher qualifizierten Mannes zugunsten eines unfaehigen Weibes.

Fernerhin muss der, wer derlei Unfug in der einsamen Gehirnzelle pflegt, als ERSTES alle Frauenparkplaetze abschaffen: weil dadurch Maenner ihres Geschlechtes wegen benachteiligt werden, auch und INSBESONDERE unter Beachtung der Realitaet, dass viele Maenner einparken koennen.

Sind Angela Merkel, Joyce Meyer, Schwester Teresa und Alice Schwarzer damit die Kroenung der Jahrmillionen alten Evolution des weiblichen Geschlechtes? Wie froh bin ich doch, dass wir ausser jenen noch die Queen, und Jil Sander, Sophia Loren, Jaqueline Onassis-Kennedy, Claudia Fischer und Heidi Klum kennen. Und viele mehr, die Ausserordentliches sind oder geleistet haben. Auch Sabine Schmitz, und Michelle Mouton.

In unseren Unternehmen aber wollen wir die Frauenquote???? Das ist DEBIL!!!

Frau Merkel selbst tritt fuer Jeden, der mehr vom Leben kennt als den Butterpreis TAEGLICH den Nachweis an, dass Frauen in Fuehrungspositionen ein Desaster sind - so, wie auch in der Kueche. Dennoch: Frau Merkel zurueck an den Herd. Ein verdorbenes Essen ist eher zu verschmerzen als eine verdorbene Bundesregierung.

Was, also, bitte, ist Dummheit hoch 3?

Wenn man erklaert, "Der Islam" - und damit die VOELLIGE Rechtlosigkeit, die VOELLIGE Unterdrueckung der Frau - "gehoert zu Deutschland!", und alsdann per Gesetz die Frauenquote - wo und wie auch immer! - einfuehrt? Minimaler Rekord-IQ?

=================================================================================

Und zum Schluss die Praemisse:

1. Bitte folgen Sie mir in Folgendem bis zum bitteren Ende: Ich habe mir viel Muehe gegeben, diese Seite fuer Sie zu erarbeiten um die, wie Sie befuerchten moegen trockene Materie ungewoehnlich und unterhaltsam zu gestalten. Ich verspreche Ihnen auch hier - wie nicht anders gerwohnt! - einen ueberraschenden und instruktiven Schluss! - an dem ich noch arbeite! (Seite noch nicht fertig!)

2. Diese Seite ist bewusst derart gehalten, dass sie sich dem Juristen wie auch dem juristischen Laien erschliesst. Sie spricht beide Gruppen an.

Juristen duerfen versichert sein, dass ich weiss, wie wissenschaftlich - juristisch gearbeitet wird. Hier brauchen wir keine Verweise, keine Fundstellen, keine Belege. Zum Einen, weil ich der Auffassung bin, dass der ueberwiegende Teil der Verweise eh' im einen wie im anderen wie im dritten Sinne Unfug ist.

Allein die Eroerterung der Frage zB, ob Selbstmord strafbar sein soll ist OFFENSICHTLICH abwegig!

Verweise sind entweder irrelevant, weil die Fundstelle, die man (als Alibi oder Zitat der Gegenmeinung) anfuehrt bereits per se Unfug sind - und damit Zeitverschwendung. Die Universitaetsbibliotheken sind voller Makulatur, die den Studierenden die Zeit stiehlt und zudem den Blick auf das Wesentliche verstellt. Niemand erzaehlt einem Studenten, was essentiell, grundlegend, unverzichtbar und richtig ist.

Oder sie sind schlicht fehlerhaft, falsch.

Oder sie werden unterlassen. Auch das ist irrefuehrend, weil der Autor hier Fremdes als Eigenes ausgibt. Jeder Laie hatte juengst vielfach Gelegenheit die Skandale wahrzunehmen, bei denen es um Doktorarbeiten zur Promotion ging.

Ein auch nur leidlich geschickteres Plagiat verkennt man deshalb leicht, weil der weniger dumme und / oder weniger faule Autor NICHT woertlich abschreibt, sondern umformuliert. Damit ist der Fisch dann doch wissenschaftlich sauber geputzt.

In dem Punkt sind Anmerkungen erforderlich: In der Medizin bekommt man bereits den Doktor, wenn man in ein paar kargen Saetzen darlegt, dass ein Patient infolge einer Erkaeltung hustet - das schliesst nicht aus, dass es ganz zweifellos eine Kette bedeutender Doktorarbeiten gibt. Die Anforderungen an Juristen scheinen mir ein wenig hoeher zu liegen.

Ich verweise auf die von mir an anderer gemachten Ausfuehrungen hinsichtlich originaerer Gedanken. Das Meiste, insbesondere im Bereich der Geisteswissenschaften ist bereits von Anderen zuvor ge- und durchdacht worden, mit mehr oder minder gutem Erfolg.

Auch fuer einen serioesen Professor war es aus einer ganzen Reihe von Gruenden vor dem internet nicht leicht, stille Plagiate zu erkennen. Jeder Idiot kann das heute leicht googeln. Zum zweiten ist bekannt, da die Journalisten keine Ahnung haben von dem was sie schreiben, dass es drei Sorten falscher Aussagen in Doktorarbeiten gibt: aus schlichter Fahrlaessigkeit = der Autor hat nur geschludert. Vorsatz: er weiss, dass er unkorrekt arbeitet. Was die Medien bis heute verschweigen ist der Umstand, dass in einschlaegigen Kneipen in Universitaetsstaedten Doktorarbeiten fix und fertig mit Erfolgsgarantie verkauft werden. Auch in den angesehenen Tageszeitungen wurde derlei leidlich offen annonciert. Posse am Rande: mitunter von verkrachten Studenten, die selbst das Staatsexsamen nicht geschafft haben.

Die Jungs knallen eine Promotion in ein paar Tagen zusammen, und der Doktorand spart AUCH eine Menge Arbeit. Es liegt auf der Hand, dass a) dabei der wissenschaftliche Wert und das korrekte Zitieren teilweise (und NUR teilweise!) auf der Strecke bleiben. So kann es dann b) leicht geschehen, dass jede Uebel- und Nebelkraehe nach der Erfindung des internets 50 und 100 Jahre spaeter solche Fehler leicht nachweisen kann. Ob das den Denuntianten ueber den Denuntiierten erhebt ist fraglich. Ich habe keinen Zweifel, dass der ein- oder andere blossgestellte Doktorand a) den Titel unmittelbar honoris causa verdient haette. Und dass er b) (evtl. gar mit der kundigen Anleitung des Kneipen-Doktorgrossvaters) die Promotionsarbeit selbst BESSER erstellt haette. Aaaalso: Kirche im Dorf lassen. UND: Klar ist, dass es den Denuntianten selbst beschmutzt, da es diesen Leuten nicht und KEINESWEGS um die Sauberkeit der Wissenschaft ging, sondern schlicht und einfach um die Hinrichtung des politischen Gegners, egal mit welchem Mittel. Es hat nicht immer, aber mitunter gute Gruende gegeben, diesen Schmutzfinken den Erfolg ihrer Muehen vorzuenthalten.

Der Verzicht auf Fundstellen ist aus anderen Gruenden richtig und wichtig:

Ich will hier den Leser nicht mit buchhalterischer, erbsenzaehlerischer Akribie ueberfordern.

Ich benoetige fuer meine Arbeit nicht die Berufung auf andere, angesehene, kompetente Autoren. Ich denke selbst. Diese Arbeit hier ist OHNE JEDWEDE Sekundaerliteratur entstanden.

Hauptgrund aber ist: Die Richtigkeit der Erwaegungen ergibt sich aus ihnen selbst. Hier geht es nicht um Zitate, nicht um Fundstellen, nicht um Sekundaerliteratur.

Hier geht es um GESUNDEN MENSCHENVERSTAND. Und der ist so zwingend wie selbsterklaerend selbstverstaendlich.

Auch das hat eigenen Charme. Ich habe IMMER erfreut die intellektuelle Arroganz von Dozenten, Professoren respektiert, die mit Hand und Fuss auf festem Boden argumentierten. Es gibt ein gutes Beispiel in dem Hollywood-movie "21" , beeindruckend dargestellt von Kevin Spacey als Mathematik-Professor am MIT (Massachssetts Institute of Technolgy. Eine der besten und zu Recht angesehensten, vielfach fuehrenden Universitaeten der Welt)

ZITAT!!!!!: "Niveau ist nur von unten gesehen Arroganz!"

Kritik bitte an mich. Soweit sie fundiert ist werde ich um die Genehmigung nachsuchen, sie hier zu zitieren.

Lange Praemisse. Pardon dafuer. Das musste gesagt werden. Doch nun ZUR SACHE!





NIEMALS IM GANZEN LEBEN aber als Resultat STAATLICHER Einmischung und Bevormundung!

!!!!! FREIE FAHRT fuer FREIE BUERGER !!!!!

Entfernt die (Quoten-)SCHWACHkoepfe aus den Parlamenten! Entfernt sie aus den Unternehmen!



Wer Hirn hat, und es gebraucht, versteht, dass

When the flag drops the bullshit stops! Der zweite Sieger ist IMMER der erste Verlierer.

((Ueber-)Lebensregeln F1)

This site is permanently.....

© 1995--> ivcon. All rights reserved.